1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld
  4. Blaulicht

Krefeld: Supermarkt-Einbrecher versteckt sich in der Zwischendecke

Vorfall in Krefeld : Supermarkt-Einbrecher versteckt sich in der Zwischendecke

Am Mittwochabend hat die Polizei einen Mann festgenommen, der zuvor in ein Lebensmitteldiscounter am Dießemer Bruch eingebrochen war und sich auf der Flucht im Dach versteckt hatte.

Das teilt die Polizei mit. Gegen 22.50 Uhr informierte demnach der Mitarbeiter eines Wachdienstes die Polizei über einen Alarm. Als Polizeibeamte das Gebäude umstellten, war der Einbrecher an der Kasse dabei, mehrere Müllsäcke mit Zigarettenpackungen zu befüllen. Als er die Beamten bemerkte, sei er durch ein Loch in der Decke geflüchtet.

Mit Hilfe der Feuerwehr, die mit Drehleiter und Beleuchtung anrückte, brachte die Polizei nach eigenen Angaben einen Spürhund und dessen Hundeführer auf das Dach. Wie sich herausstellte, hatte der Einbrecher mehrere Dachziegel sowie die darunter befindlichen Deckenelemente samt Folie entfernt und war so in den Verkaufsraum gelangt. Die Beamten entdeckten ihn versteckt unter einer Dämmwolle und nahmen ihn fest.

Bei dem Tatverdächtigen handelt es sich um einen 22-Jährigen, der bereits wegen Eigentumsdelikten polizeilich bekannt ist. Am Donnerstag erging auf Antrag der Staatsanwaltschaft Krefeld ein Haftbefehl gegen ihn.

Er zeigte sich geständig und ist demnach auch für zwei weitere Einbrüche mit ähnlicher Begehungsweise in Lebensmittelgeschäfte verantwortlich. Einer dieser Einbrüche erfolgte im Zeitraum zwischen Samstagabend, 16. Mai und Montagmorgen, 18. Mai. Auch hier suchte die Polizei einen Täter, der über das Dach des Geschäftes kletterte und dann mehrere Dachpfannen entfernte. Mit Hilfe eines Gegenstandes sei es gelungen die Waren in den Verkaufskörben zu greifen und aus dem Verkaufsraum zu schaffen, ohne das Geschäft zu betreten.

(RP)