Krefeld: Streit um Taxi eskaliert - 48-Jähriger schwer verletzt

Streit um Taxi : Krefelder Trio prügelt auf 48-Jährigen ein

In Krefeld ist ein Streit um ein Taxi in der Nacht zum Sonntag eskaliert. Drei Männer haben am Hauptbahnhof auf einen 48-Jährigen eingeschlagen. Dieser wurde schwer verletzt.

Der Krefelder wartete um 1.55 Uhr vor dem Hauptbahnhof auf ein Taxi. Als er an der Reihe war und einsteigen wollte, drängelten sich plötzlich drei Männer und zwei Frauen vor ihn und bestiegen das Taxi. Als der Krefelder die fünf auf ihr Verhalten aufmerksam machte, stiegen die drei Männer wieder aus und begannen, auf ihn einzuschlagen. Dabei stürzte der Krefelder zu Boden. Die Männer ließen jedoch nicht von ihrem Opfer ab, sondern traten nun auf den Krefelder ein. Dabei wurde der 48-Jährige schwer verletzt. Er musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden.

Ein Zeuge hatte den Angriff beobachtet und die Polizei gerufen. Er führte die Beamten in ein nahegelegenes Restaurant, in das die Angreifer geflüchtet sein sollten. Hier trafen die Polizisten die Beschuldigten (19, 18 und 18 Jahre) an. Einer der beiden 18-Jährigen ist bereits wegen Diebstahl- und Gewaltdelikten polizeilich in Erscheinung getreten.

Die Beamten brachten die Angreifer zur Wache, wo ihnen ein Arzt eine Blutprobe entnahm. Auf sie wartet nun ein Strafverfahren.

(seeg)
Mehr von RP ONLINE