1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld
  4. Blaulicht

Krefeld: Razzia in 20 Lokalen wegen illegalen Glücksspiels

Polizeieinsatz in Krefeld : Razzia in 20 Lokalen wegen illegalen Glücksspiels

(oli)  Am vergangenen Donnerstag, 23. September, hat die Polizei in den frühen Abendstunden in der südlichen Innenstadt insgesamt 20 Bars, Barbershops, Wettbüros und Gaststätten nach Hinweisen auf illegales Glücksspiel durchsucht.

An dem Großeinsatz waren auch Kräfte von Kommunalem Ordnungsdienst, Zoll, Ausländerbehörde, Bauaufsicht, Steuerfahndung, Gewerbeamt und Feuerwehr beteiligt. Die Polizei hat dazu eigens die Ermittlungsgruppe BiG ("Bekämpfung illegales Glücksspiel") gegründet.

Die Behörden stellten nach eigenen Angaben insgesamt 18 illegale Glücksspielgeräte sicher. Sechs Personen wurden wegen des Verdachts auf illegalen Aufenthalt in Krefeld festgenommen und drei weitere Strafanzeigen wegen Drogendelikten und Dokumentenfälschung gefertigt. Darüber hinaus hat die Stadt in drei Fällen datenschutzrechtliche Verstöße bei Videoüberwachungen festgestellt. Durch die Fachbereiche Bauaufsicht und Feuerwehr wurden in einigen Gebäuden brandschutztechnische Mängel festgestellt.

Der Zoll hat insgesamt 13 arbeitsrechtliche Verstöße unter anderem wegen Schwarzarbeit und Sozialleistungsbetrug festgestellt.