1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld
  4. Blaulicht

Krefeld: Polizei nimmt Einbrecher fest

Nach Einbruchversuch in Krefelder Laden : Polizei lässt Bahnverkehr stoppen und nimmt Einbrecher fest

Ein Mann hat in der Nacht zu Donnerstag versucht, in einen Laden einzubrechen. Als der Alarm los ging, flüchtete er auf die Bahngleise.

Das teilt die Polizei mit. In der Nacht zu Donnerstag hat die Polizei einen Mann gefasst, der nach einem Einbruchversuch in einen Laden geflüchtet war. Der Inhaber verfolgte den Mann mit einem Auto. Gegen 1.15 Uhr versuchte ein Mann, das Fenster eines Ladenlokals an der Gladbacher aufzuhebeln und löste damit einen Alarm bei einer Sicherheitsfirma aus. Deren Mitarbeiter informierten den Betreiber (27), der sich umgehend auf den Weg machte. Vor Ort traf er auf den 36-jährigen Mann, woraufhin dieser mit einem Fahrrad in Richtung Hansazentrum flüchtete. Der 27-Jährige wählte den Notruf und verfolgte den Einbrecher mit dem Auto. An der Gleisunterführung Gladbacher Straße / Am Hauptbahnhof ließ der Flüchtige sein Fahrrad stehen und lief zu Fuß auf die Bahngleise.

Knapp zwei Minuten nach dem Notruf waren Polizeibeamte vor Ort, ließen den Bahnverkehr stoppen und umstellten das Gelände. Sie fanden den Einbrecher mit Wohnsitz in Krefeld kurze Zeit später in der Nähe des Gleisbettes und nahmen ihn vorläufig fest.

Der einschlägig bekannte und per Haftbefehl gesuchte Mann sitzt mittlerweile in Haft.

(ubg)