Krefeld: Menschen bei Wohnungsbrand gerettet

Brand in Krefeld : Feuerwehr rettet Bewohner aus Haus in Fischeln

Die Krefelder Feuerwehr hat am Mittwochabend die Bewohner eines Mehrfamilienhauses in Krefeld-Fischeln gerettet. Im Obergeschoss brannte eine Wohnung.

Gegen 22.05 Uhr ging bei der Leitstelle der Feuerwehr Krefeld ein Notruf ein: In Fischeln brennt eine Wohnung. Sofort wurden beide Feuerwachen der Berufsfeuerwehr sowie der Löschzug Fischeln der Freiwilligen Feuerwehr Krefeld alarmiert und fuhren zum Einsatzort.

Beim Eintreffen der ersten Kräfte drang bereits dichter Rauch aus einem Fenster im ersten Obergeschoss eines Mehrfamilienreihenwohnhauses. Die Feuerwehr setzte einen Trupp zur Menschenrettung und anschließenden Brandbekämpfung in der betroffenen Wohnung ein. Sämtliche Bewohner wurden ins Freie gebracht und vom Rettungsdienst der Stadt Krefeld untersucht.

Eine Person musste mit dem Verdacht auf eine Rauchvergiftung in ein Krankenhaus transportiert werden. Im Einsatz waren circa 50 Kräfte der Berufsfeuerwehr sowie der Freiwilligen Einheit Fischeln. Nach anderthalb Stunden konnten alle Bewohner - mit Ausnahme des Bewohners der Brandwohnung - in das Gebäude zurückkehren. Die Brandursache ist noch unklar, die Kriminalpolizei hat Ermittlungen aufgenommen.

(seeg)
Mehr von RP ONLINE