Krefeld: Mann fährt Kind an und flüchtet

Krefelder Polizei sucht Autofahrer : Mann fährt Zwölfjährigen an und begeht Fahrerflucht

Dreiste Fahrerflucht in Krefeld: Nachdem ein Autofahrer am Donnerstag einen Jungen angefahren hat, entfernte er sich vom Tatort. Die Polizei sucht nun nach dem Mann.

Gegen 15.40 Uhr fuhr ein zwölfjähriger Junge mit seinem Fahrrad vom Krüllsdyk über einen Radweg zur Kreuzung Kliedbruchstraße / Nassauerring. An der Ampel wollte er über den Nassauerring in Richtung Freibad fahren. Im Kreuzungsbereich erfasste ihn ein Auto, das von links kam, am hinteren Teil seines Fahrrades. Dadurch stürzte der Junge mit dem Rad und verletzte sich leicht.

Der Autofahrer stieg aus und fragte den Jungen, ob alles in Ordnung sei. Der verunsicherte Junge gab an, dass er das nicht wisse. Daraufhin stieg der Autofahrer stieg wieder in sein Auto und entfernte sich über den Nassauerring in Richtung Innenstadt, ohne seine Personalien hinterlassen zu haben.

Unbeteiligte Passanten halfen dem Jungen aufs Fahrrad. Der aufgelöste Junge informierte im Schwimmbad seine Mutter. Erst danach konnte die Polizei nach dem Fahrer fahnden. Die Suche blieb ohne Ergebnis.

  • Ratingen : Fahrerflucht - Polizei sucht Zeugen
  • Stadt Willich : Polizei sucht Autofahrer nach Verkehrsunfall
  • Geldern : Polizei sucht nach Fahrer eines Range Rover

Deshalb bittet die Polizei den Fahrer, sich zu melden. Der Mann soll einen SUV gefahren sein. Er soll außerdem schwarze oder braune Lackschuhe getragen haben. Zudem bittet die Polizei die Helfer, sich zu melden. Entweder per Telefon unter 02151/6340 oder per Mail an krefeld@polizei.nrw.de.

(seeg)
Mehr von RP ONLINE