Krefeld: Leergutdieb stößt mit Polizeiauto zusammen

Krefeld : Leergutdieb stößt mit Polizeiauto zusammen

Am Donnerstag ist ein Flüchtiger auf einem Fahrrad mit einem Streifenwagen zusammengestoßen. Der Mann wurde leicht verletzt.

(oli) Ein 40 Jahre alter Mann aus Viersen ist am Donnerstag Abend in Krefeld festgenommen worden, nachdem er auf dem Fahrrad einen Streifenwagen gerammt hatte. Um 21.35 Uhr hatte ein Angestellter eines Wohnheims für Menschen mit Behinderung auf dem Buscher Holzweg beobachtet, wie ein Mann aus der Garage des Wohnheims mehrere Kisten Leergut nahm, sie auf seinem Fahrrad verstaute und davonfuhr. Der Angestellte rief die Polizei und nahm die Verfolgung auf. Der Verdächtige kam den Polizeibeamten etwa zehn Minuten später auf dem Hermann-Kresse-Weg entgegen. Er versuchte anzuhalten, stieß aber dennoch mit dem Streifenwagen zusammen. Dabei wurde er leicht verletzt. Im Frontbereich des Streifenwagens entstand ein geringer Sachschaden.

Nach kurzer ambulanter Behandlung im Krankenhaus wurde der 40 Jahre alte Viersener durchsucht. Dabei fanden sich in seiner Tasche Geldbörse und Personalpapiere einer Frau, die kurz zuvor als gestohlen gemeldet worden waren. Darüber hinaus bestand der Verdacht, dass das Fahrrad, auf dem der Mann unterwegs gewesen war, ebenfalls nicht ihm gehörte.

Der 40-Jährige ist bereits wegen Diebstahls- und Drogendelikten polizeibekannt. Er wurde festgenommen und musste eine Blutprobe abgeben. Ihn erwartet ein Strafverfahren. Die Ermittlungen dauern an.