Krefeld: Falsche Unitymedia-Mitarbeiter erbeuten Schmuck

Polizei warnt : Trickbetrüger erbeuten Schmuck

Unbekannte gaben sich sich als Unitymedia-Mitarbeiter aus.

(jon) Im Dyk-Gebiet ist am Dienstag, 3. September, eine Seniorin Opfer von Trickbetrügern geworden. Der 81-Jährigen wurde wertvoller Schmuck entwendet. Wie die Polizei mitteilte, stand gegen 12 Uhr ein Mann bei der Seniorin am Gartentor und gab sich als Unitymedia-Mitarbeiter aus. Unter dem Vorwand, sich die Kabelanschlüsse ansehen zu müssen, verschaffte er sich Zutritt zum Haus. Sofort öffnete der Unbekannte die Terrassentür, um seinen angeblichen Vorgesetzten anrufen zu können. Um die Seniorin abzulenken, redete er 15 Minuten im Keller auf sie ein. Währenddessen drang ein zweiter Betrüger durch die geöffnete Tür in die Wohnung ein und entwendete wertvollen Schmuck. Nachdem sich das Duo verabschiedet hatte, bemerkte die Frau den Diebstahl und verständigte die Polizei. Die Täter werden wie folgt beschrieben: Der erste Mann ist etwa 1,80 Meter groß, kräftig und hat einen dunklem Teint. Seine dunklen, mittellangen Haare waren gegelt. Er trug dunkle, spitze Schuhe, eine eng anliegende Hose und ein Hemd mit einem Jackett. Der Komplize ist etwa 1,65 Meter groß, hat eine sportliche Statur, einen dunklen Teint, dunkle Haare und ein schmales Gesicht. Er trug eine dunkle Jeans. Die Kripo warnt vor der Masche der Trickbetrüger: „Lassen Sie grundsätzlich keine fremden Menschen in Ihre Wohnung. Wenn Sie etwas Verdächtiges wahrnehmen, rufen Sie die Notrufnummer 110 an“, rät ein Sprecher der Behörde. Die Polizei bittet um Hinweise unter der Rufnummer 02151 6340 oder per E-Mail an hinweise.krefeld@polizei.nrw.de.

Mehr von RP ONLINE