Krefeld: Fahrradfahrerin nach Zusammenstoß mit Auto verletzt

Polizei sucht Fahrer : Fahrradfahrerin nach Zusammenstoß mit Auto verletzt

Am Samstagnachmittag wurde eine Fahrradfahrerin auf die Motorhaube eines Autos geschleudert. Als sie angab, unverletzt zu sein, fuhr der Fahrer weiter. Abends suchte die Krefelderin ein Krankenhaus auf.

Am Samstagnachmittag wurde eine Fahrradfahrerin bei einem Zusammenstoß mit einem Auto verletzt. Das teilt die Polizei mit.

Zwischen 14 und 15 Uhr war die 26-jährige Radfahrerin demnach auf dem Radweg der Königsberger Straße in Richtung Hafenstraße unterwegs. In Höhe "Türkenbruch" fuhr ein Auto von der Einfahrt einer Autowerkstatt auf die Straße und erfasste die 26-Jährige. Sie wurde auf die Motorhaube geschleudert und fiel anschließend zu Boden. Der Autofahrer hielt an und erkundigte sich nach ihrem Wohlbefinden. Auch weitere Passanten eilten der Frau zur Hilfe. Nachdem sie angab, unverletzt zu sein, setzte der Mann seine Fahrt fort und die Zeugen entfernten sich.

Abends suchte die Krefelderin dann ein Krankenhaus auf. Dort blieb sie zur Beobachtung in stationärer Behandlung.

Der Unfallverursacher ist etwa 1,85 Meter groß und von korpulenter Statur. Er hat blonde Haare. Bei dem Kleinwagen könnte es sich um einen schwarzen Smart gehandelt haben.

Die Polizei Krefeld sucht nun insbesondere den Unfallverursacher sowie die Zeugen, die der Fahrradfahrerin zur Hilfe eilten. Hinweise werden unter der Rufnummer 02151 6340 oder per E-Mail an hinweise.krefeld@polizei.nrw.de erbeten.

(ubg )
Mehr von RP ONLINE