Krefeld: Einbruch im Schuhgeschäft

Krefeld: Polizei nimmt Einbrecher ins Schuhgeschäft fest

(oli) In der Nacht zu Freitag hat die Polizei drei Männer festgenommen, die in ein Schuhgeschäft an der Hochstraße eingebrochen waren.   Gegen 1:40 Uhr hatte eine Anwohnerin drei Männer beobachtet, die sich an einem Fenster des Ladenlokals an der Tückingsgasse / Ecke Hochstraße zu schaffen machten.

Während zwei Männer durch das aufgehebelte Fenster in das Geschäft stiegen, blieb der dritte Mann an der Straße. Die Zeugin informierte die Polizei. Polizeibeamte nahmen zwei der zwischenzeitlich geflüchteten Einbrecher (beide 21 Jahre) auf der Hochstraße fest.   An der Ecke Angerhausenstraße / Mennoniten-Kirch-Straße trafen sie den dritten Tatverdächtigen (28 Jahre) an. In dessen Rucksack entdeckten sie  Betäubungsmittel in geringen Mengen und Spraydosen. Diese könnten zu einem frischen Graffiti passen, das sie an der Angerhausenstraße entdeckten.   Die Tatverdächtigen haben keinen festen Wohnsitz in Deutschland und wurden vorläufig festgenommen. Nach Entscheidung der Staatsanwaltschaft Krefeld wurde der 28-Jährige wegen fehlender Haftgründe entlassen. Die beiden anderen Tatverdächtigen wurden am Freitag einem Haftrichter vorgeführt.

Mehr von RP ONLINE