Krefeld: Daumenbruch bei Raubüberfall

Krefelder Innenstadt : Opfer erleidet Daumenbruch bei nächtlichem Raubüberfall

Zu einem Raubüberfall ist es am Samstag in der Innenstadt gekommen. Der flüchtige Täter stahl die Geldbörse, einen Schlüsselbund und das Mobiltelefon des 24-Jährigen.

(jon) Wie die Polizei mitteilte, wurde gegen 5.15 Uhr ein 24-jähriger Mann aus Bochum im Bereich der Hansastraße - auf Höhe der Kreuzung zur Neusser Straße - von einem Unbekannten angesprochen und nach Geld befragt. Der 24-Jährige verneinte die Aufforderung und lief in Richtung Postbank. Der Fremde folgte dem Bochumer und schlug ihm mehrfach auf die rechte Hand. Der Räuber entwendete die Geldbörse, einen Schlüsselbund und das Mobiltelefon des Opfers. Der Täter verschwand zu Fuß über die Hansastraße in Richtung Hauptbahnhof. Sofortige Fahndungsmaßnahmen verliefen erfolglos. Bei dem Angriff erlitt der 24-Jährige eine Fraktur des Daumens. Der Gesuchte ist 32 bis 33 Jahre alt, etwa 1,65 Meter groß, trug eine  grüne Jacke, blaue karierte Jeans, eine helle Kappe und einen blauen Rucksack.

Die Polizei bittet um Hinweise von Zeugen unter der Rufnummer 02151 6340 sowie an hinweise.krefeld@polizei.nrw.de.

Mehr von RP ONLINE