Krefeld: Brennendes Auto entzündet Dachstuhl eines Wohnhauses

Ursache noch unbekannt : Brennendes Auto entzündet Dachstuhl eines Wohnhauses

41 Feuerwehrleute kämpften bis in die Morgenstunden gegen das Feuer an der Freysestraße. Verletzt wurde niemand.

Aus ungeklärter Ursache ist in der Nacht zu Samstag gegen 1 Uhr ein in der Einfahrt eines Wohnhauses an der Freysestraße abgestelltes Auto in Flammen aufgegangen. Das Feuer griff rasch auf den Dachstuhl des Hauses über. Die vier Personen, die sich zu diesem Zeitpunkt im zweigeschossigen Wohnhaus aufhielten, konnten sich noch vor Eintreffen der Rettungskräfte ins Freie retten. Die Feuerwehr brachte den Brand schnell unter Kontrolle. Hierbei wurde neben Atemschutztrupps auch eine Drehleiter zum Ablöschen des Dachstuhls eingesetzt. Es wurde neben mehreren Löschtrupps auch eine Wärmebildkamera verwendet, um mögliche Glutnester im Dachbereich aufzuspüren und abzulöschen. Im Einsatz waren neben der Berufsfeuerwehr Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr aus Traar, sowie der Rettungsdienst der Stadt Krefeld mit insgesamt 41 Kräften. Die Dachgeschosswohnung gilt aus Sicherheitsgründen als unbewohnbar. Die übrigen Bewohner konnten nach Abschluss der Löschmaßnahmen in ihre Wohnungen zurück. 

Mehr von RP ONLINE