Krefeld: Brand in Mehrfamilienhaus – zwei Tote, Gebäude droht Einsturz

Brand in Mehrfamilienhaus : Zwei Tote bei Feuer in Krefeld - Gebäude teilweise einsturzgefährdet

Bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Krefeld sind in der Nacht auf Donnerstag zwei Menschen gestorben. Die Feuerwehr hat den Brand unter Kontrolle. Das Haus ist teilweise einsturzgefährdet.

Der Brand ereignete sich in einem Wohnhaus auf der Spinnereistraße. Das Feuer war gegen 3 Uhr in der Nacht aufgebrochen. Bei dem Gebäude handelt es sich um einen dreieinhalb geschossigen Altbau mit Flügelanbau. Das Feuer sei vom Treppenhaus und vom Dachstuhl auf das ganze Haus übergegangen. Nach Angaben der Feuerwehr wurden das komplette Treppenhaus und der Dachstuhl zerstört. Das sagte ein Sprecher am frühen Donnerstagmorgen.

Zwei Menschen kamen in den Flammen ums Leben. Weitere Tote können der Feuerwehr zufolge nicht ausgeschlossen werden. Sieben Menschen seien über Drehleitern und Sprungkissen aus dem brennenden Haus gerettet worden, teilte die Feuerwehr mit. Drei Menschen wurden mit Rauchgasvergiftungen in Krankenhäuser gebracht. Die Feuerwehr bat die Bewohner in der Innenstadt und in den Stadtteilen Dießem und Bockum, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Es komme zu Geruchsbelästigungen.

Laut Feuerwehrangaben sind 19 Menschen in dem Haus gemeldet. Insgesamt wurden 35 Personen aus dem Gebäude sowie den Nachbargebäuden vor Ort in einem Bus der Stadtwerke betreut. Der Sprecher ging davon aus, dass sich einige Bewohner bereits vor Eintreffen der Einsatzkräfte aus dem Haus gerettet hatten.

Der Brand war am frühen Morgen noch nicht unter Kontrolle. Erst um 8 Uhr gab die Feuerwehr in einer Mitteilung Entwarnung: Der Brand sei mittlerweile unter Kontrolle. Die Nachlöscharbeiten und die Suche nach etwaigen Brandnestern gestalte sich schwierig, weil Teile des Gebäudes einsturzgefährdet sei, hieß es weiter. Auch die ausgebrannte Wohnung im Dachgeschoss darf derzeit nicht betreten werden. Es müssen daher weitere Sicherungsmaßnahmen getroffen werden.

Warum das Feuer ausbrach, war zunächst unklar. Auch zu den Toten waren vorerst keine Details bekannt. Die Polizei ermittelt die Brandursache.

Die Gladbacher Straße in Höhe der Spinnereistraße war am Morgen zeitweise gesperrt. Die Feuerwehr war mit 70 Einsatzkräften vor Ort.

Es ist der zweite Brand eines Mehrfamilienhauses in Nordrhein-Westfalen innerhalb von drei Tagen. Am Dienstag waren in Gelsenkirchen bei einem Wohnhausbrand sieben Kinder, darunter ein Säugling, schwer verletzt worden. Zwei Erwachsene wurden lebensgefährlich verletzt. Auch in Gelsenkirchen ist das Wohnhaus einsturzgefährdet. Am späten Montagabend hatte außerdem ein Krankenhaus in Düsseldorf gebrannt. Ein Patient starb, viele wurden verletzt. Die Polizei ermittelt gegen einen 83-jährigen dementen Patienten.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Brand in Mehrfamilienhaus in Krefeld

(mba)
Mehr von RP ONLINE