Krefeld: Bombendrohung an Berufsbildungs-Akademie - Sperrungen nahe Deutscher Ring

Fehlalarm in Krefeld : Polizei gibt Entwarnung - Berufsbildungs-Akademie in Krefeld war nach Bombendrohung evakuiert

In Krefeld hat es eine Bombendrohung gegen die Berufsbildungs-Akademie gegeben. Die Polizei evakuierte alle Menschen aus dem Gebäude. Gegen 10.30 Uhr gab es Entwarnung: Der Spürhund hat nichts gefunden, die Sperrungen werden aufgehoben.

In Krefeld ist nach einer Bombendrohung am Donnerstagvormittag ein Berufsbildungszentrum evakuiert worden. Die Polizei fand nichts Verdächtiges und brach den Einsatz wieder ab. Das Gebäude nahe dem Hauptbahnhof hatten zunächst rund 130 Menschen verlassen müssen, wie ein Polizeisprecher sagte. Die Drohung sei per Brief eingegangen. Ein Spürhund durchsuchte das Gebäude nach einem möglichen Sprengsatz, fand aber nichts. Der Einsatz sei nach kurzer Zeit wieder beendet worden. Die Polizei will nun ermitteln, wer den Brief geschickt hatte. In dem Berufsbildungszentrum werden Weiterbildungen oder Umschulungen angeboten.

Während des Einsatzes war der Bereich rund um den Deutschen Ring großräumig gesperrt. Autofahrer mussten mit Verkehrsbeeinträchtigungen kämpfen.

(mba/ubg/dpa)
Mehr von RP ONLINE