Krefeld: Autofahrer sticht mit einem Messer auf Fußgänger ein

Streit in Krefeld eskaliert: Autofahrer sticht mit Messer auf Fußgänger ein

Am Donnerstag ist in Krefeld ein Streit eskaliert: Mit einem Cuttermesser stach ein 51-Jähriger auf einen 28-Jährigen ein.

Bei einem handfesten Streit mit einem Fußgänger hat ein aufgebrachter Autofahrer am Donnerstag in der Innenstadt ein Handwerksmesser gezückt und zugestochen. Der alkoholisierte Fußgänger, der kurz zuvor mit Frau und Kinderwagen gegen 17.20 Uhr die Lewerentzstraße betreten und den Autofahrer zum starken Bremsen gezwungen hatte, wurde schwer verletzt. Der 28-Jährige kam in ein Krankenhaus.

Nach  Polizeiangaben hatte der Fußgänger auf die Motorhaube des 51-Jährigen eingeschlagen, weil der Mann am Steuer sich beschwert hatte. Der Handwerker stieg daraufhin aus seinem Wagen und es kam zu einer Schlägerei. Schließlich habe der Autofahrer ein Cuttermesser gezückt und mehrfach auf den 28-Jährigen eingestochen.

  • Erneut Vorfall im Bonner Hofgarten : Antisemitischer Angreifer soll Messer gegen Passanten gezückt haben

Erfolglos hatten die Frauen der beiden Männer zuvor versucht, die Streithähne zu trennen. Gegen den Handwerker wird wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

(jon)
Mehr von RP ONLINE