Brand in Krefeld: Dachstuhl von leerstehendem Haus steht in Flammen

Brand in Krefeld: Dachstuhl von leerstehendem Haus steht in Flammen

Am Samstagabend hat es in Krefeld gebrannt: Der Dachstuhl eines leerstehenden Hauses stand in Flammen. Verletzt wurde niemand. Die Brandursache ist bislang unklar.

Die Feuerwehr Krefeld war am Samstagabend im Großeinsatz. Gegen 21.30 Uhr wurde sie zur Fegeteschstraße alarmiert, wo der Dachstuhl eines Gebäudes brannte. Die Einsatzkräfte durchsuchten mit Atemschutzmasken das Haus nach Verletzten, doch es war leer.

Am Abend konnte die Feuerwehr den Brand unter Kontrolle bringen, unter anderem durch den Einsatz von zwei Drehleitern. Bis zum späten Abend wurden noch Glutnester gelöscht.

  • Dachstühle in Flammen : Solinger Feuerwehr im Großeinsatz

Insgesamt waren 35 Feuerwehrmänner im Einsatz: Neben der Krefelder Berufsfeuerwehr auch die Freiwillige Feuerwehr aus Gellep-Stratum.

Die Brandursache ist noch unklar, die Polizei ermittelt.

(mba)
Mehr von RP ONLINE