Bei einem Brand in einer Wohnung in Krefeld rettete die Feuerwehr ein Meerschweinchen

Krefeld : Feuerwehr rettet Meerschweinchen

In einer Wohnung An der Charlottenburg war ein Feuer ausgebrochen. Aufmerksame Nachbarn verhinderten das Schlimmste.

(ped) Aufmerksamen Nachbarn hat ein Meerschweinchen sein Leben zu verdanken: Bewohner eines dreigeschossigen Wohnhauses an der Straße „An der Charlottenburg“ hatten, wie die Feuerwehr mitteilt, am Freitag gegen 16 Uhr gehört, dass in der Nachbarwohnung der Rauchmelder piepte. Im Treppenhaus bemerkten sie Brandrauch und alarmierten die Feuerwehr. Die Einsatzkräfte gingen unter Atemschutz in die Wohnung im zweiten Obergeschoss und löschten den Brand, der in der Küche ausgebrochen war. Im Kinderzimmer fanden sie ein Meerschweinchen, das unversehrt gerettet wurde. Menschen kamen beim Brand nicht zu Schaden. Alarmiert waren Einheiten der Berufsfeuerwehr sowie die Drehleiter der Freiwilligen Feuerwehr aus Hüls mit insgesamt 35 Kräften. Außerdem waren ein Notarzt und zwei Rettungswagen vorsorglich vor Ort.

Mehr von RP ONLINE