1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld

Bei Canon Deutschland geht Harald Horn in den Ruhestand

Wirtschaft in Krefeld : Bei Canon Deutschland geht Harald Horn in den Ruhestand

Der 61-Jährige verlässt Canon nach 30 Jahren in Führungspositionen in Krefeld und den europäischen Firmenzentralen in Amsterdam und London. Seine Aufgaben übernahm Oliver Fix zusätzlich.

Bei Canon Deutschland mit Sitz im Europark Fichtenhain in Krefeld gibt es zum Jahresbeginn einen  Wechsel in der Führungsriege. So verabschiedete sich Harald Horn Ende Januar nach 30 Jahren in den unterschiedlichsten Führungspositionen bei Canon in Deutschland und in den Europazentralen in Amsterdam und London aus dem Berufsleben und wechselte in den Ruhestand. Seine Aufgaben übernahm, zusätzlich zu seiner Rolle als Geschäftsführer der Canon Tochter „cognitas“, Oliver Fix (60).

Fix ist seit 1993 in verschiedenen Führungspositionen in Marketing, Vertrieb, IT und Business Operations im Unternehmen. Sein Weg führte von Canon Euro-Photo aus über die Canon Europazentralen in Amsterdam und London zurück zu Canon Deutschland. Er verantwortete Merger & Acquisitions, managte unter anderem 2010 bis 2013 von London aus europaweit die Integration der Océ in die Canon Organisation. Er ist seit 2018 Geschäftsführer der Canon Tochter „cognitas“, einem nach eigenen Angaben führenden Unternehmen für technische Dokumentationen in Deutschland, und übernimmt die Position des Directors Corporate & Public Affairs zusätzlich zu dieser Aufgabe. In der neuen Rolle wird er sich im Schwerpunkt mit der Positionierung des Unternehmens bei Fragen zu Digitalisierung von Behörden und Verwaltung, innerer Sicherheit und digitalem Krankenhauswesen beschäftigen.

Horn war seit 1991 im Unternehmen, seit 1996 als Prokurist und zuletzt als Director Corporate & Public Affairs. Er war zunächst in der Consumer Sparte des Unternehmens im Vertrieb auf nationaler Ebene tätig. Ab 2007 war er von Amsterdam aus für das Kamerageschäft in Europa, anschließend für die Professional Imaging Sparte vom Londoner Headquarter aus verantwortlich. 2013 kehrte er nach Deutschland zurück und übernahm im Jahr 2017 die Verantwortung für Corporate & Public Affairs. Mit Harald Horn gehe nicht nur eine hochgeschätzte Führungspersönlichkeit, sondern auch ein guter Freund des Unternehmens, betonte Rainer Führes, Geschäftsführer der Canon Deutschland:

(sti)