1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld

Krefeld: Bad-Jahreskarte - für Fischeln nach Bockum fahren

Krefeld : Bad-Jahreskarte - für Fischeln nach Bockum fahren

Die SPD macht auf einen Missstand bei der Verlängerung von Schwimmbad-Jahreskarten in Krefeld aufmerksam. Bürger haben die SPD darauf hingewiesen, dass keine Möglichkeit einer direkten Verlängerung einer Schwimmbad-Jahreskarte um ein weiteres Jahr in Fischeln mehr besteht. Stattdessen müsse jedes Mal aufs Neue ein Antrag mit neuem Passbild gestellt werden, der eine persönliche Abholung sowie die Entrichtung der Jahresentgelte im Bockumer Schwimmbad erfordert.

SPD-Ratsherr und Krefelds 1. Bürgermeister Frank Meyer hat die Verwaltung um Stellungnahme gebeten. "Ich hoffe sehr, dass es sich hierbei um einen Einzelfall oder um ein Versehen handelt. Alles andere wäre mit einem modernen und bürgerfreundlichen Verwaltungshandeln nicht zu vereinbaren. Die Tatsache, dass dann noch die Jahreskarte in Zeiten von Online-Banking ausschließlich in bar in einem anderen Schwimmbad, als dem, wo derjenige schwimmen geht, entrichtet werden muss, grenzt an einen Schildbürgerstreich", so Meyer, der auch Frühschwimmerzeiten fordert: "Wer bereit ist, 350 Euro Jahresentgelt zu bezahlen, dem müssen wir auch gute Nutzungsbedingungen der Schwimmbäder gewährleisten.

" Er verweist auch darauf, dass viele Fischelner sich sorgen, dass das Schwimmbad im Sommer geschlossen bleibt.

(sep)