1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld

B+K-Logistik-Gruppe aus Krefeldbekommt Zuwachs und neuen Gesellschafter

Wirtschaft in Krefeld : B+K-Logistik-Gruppe bekommt Zuwachs und neuen Gesellschafter

Zwei Logistik-Unternehmen in Krefeld haben sich gesucht und gefunden: „Wir kennen uns aus langjähriger vertrauensvoller Zusammenarbeit und wollen jetzt gemeinsam Synergiepotenziale ausschöpfen“, sagt Lothar Krenge über seinen neuen Geschäftspartner Arkadius Grabietz.

Die beiden Krefelder Logistikspezialisten BKB Globe und AKG Logistics International hätten ihre Aktivitäten unter dem Dach der B+K Group vereint und agierten ab sofort mit einem erheblich erweiterten Leistungsspektrum, teilte ein Unternehmenssprecher am Montag mit. „Mit diesem Zusammenschluss unserer international unterschiedlich orientierten Unternehmen führen wir das Logistik-Knowhow beider Partner in der B+K Group zusammen und erweitern das Portfolio erheblich“, freut sich Krenge, geschäftsführender Gesellschafter der B+K Group, zu der die Gesellschaften BKB Globe und Bönders gehören.

Arkadius Grabietz, Inhaber von AKG Logistics, wechselt als Gesellschafter in die B+K Group und übernimmt die Geschäftsführung von BKB Globe. Auch die Mitarbeiter von AKG wechseln mit. Die exportorientierte AKG ergänze ideal die Importaktivitäten der BKB Globe, die den Transport aus fernen Ländern für internationale Großunternehmen nach individuellen Konzepten organisiere, erklärte der Unternehmenssprecher.

Grabietz freut sich auf die neue Herausforderung: „Im Gegenzug bringt AKG Logistikkenntnisse aus dem Exportgeschäft mit Japan, Taiwan sowie Osteuropa mit und ist Spezialist für das Containergeschäft, zum Beispiel mit russischen und skandinavischen Firmen. Diese langjährigen Kontakte und Erfahrungen werden das Geschäft der B+K Group bereichern.“ Von dem 48-jährigen Logistikmanager verspricht sich Krenge auch eine Entlastung von seinen Aufgaben in der expandierenden Gruppe. Stephan Bergius, der die BKB Globe bisher leitete, scheidet aus Altersgründen aus der Geschäftsführung aus, bleibt der Gruppe aber als aktiver Mitgesellschafter und Berater erhalten.

Laut Krenge hat die B+K Group in den vergangenen drei Jahren die Zahl ihrer Beschäftigten auf 430 verdreifacht und sich damit zu einer der größten Logistikgesellschaften am Niederrhein entwickelt. Daraus sei zu ersehen, dass sich das Geschäft kontinuierlich positiv entwickelt habe. „Expansion mit Augenmaß“ nennt er eines seiner Erfolgsprinzipien. Wichtig sei zudem, für die vielen internationalen Großunternehmen immer wieder individuelle Logistikkonzepte zu entwickeln, umzusetzen und die Waren fristgerecht zu liefern. Die globalen Transporte werden wahlweise per Schiene, Straße, Wasser und Luft abgewickelt – einschließlich der Distribution sowie der Lagerhaltung. Dabei komme dem Unternehmen auch die exponierte Lage am Krefelder Rheinhafen mit Lagerhallen und einer Umschlaghalle direkt am Hafenkai sowie mit Bahnanschluss zugute. Zur Flexibilität trage außerdem der Bönders-Fuhrpark mit mehr als 50 Lkw bei. Zu den Logistikgütern gehören unter anderem Autoteile von Mercedes und BMW sowie Eisenoxid vom Nachbarn Lanxess aus dem Chempark Uerdingen.