Krefeld: Auszeichnung für Fabritianum und MSM

Krefeld: Auszeichnung für Fabritianum und MSM

Das Gymnasium Fabritianum und das Maria-Sibylla-Merian-Gymnasium (MSM) erfuhren jetzt in einer Feierstunde in Düsseldorf Anerkennung als Schulen, die sich besonders intensiv mit den Fachbereichen Mathematik, Informatik und die Naturwissenschaften (MINT) befassen.

Leistungen und Anstrengungen in insgesamt 14 Feldern sind im Fall des MSM, das für weitere drei Jahre mit dem Zertifikat "MINT-freundliche Schule" ausgezeichnet wurde, als überdurchschnittlich bewertet worden. Zu den Leistungen gehören insbesondere das durchgängige Zusatzangebot für die Klassen 5 bis 7, die Stärkung des Einsatzes von digitalen Werkzeugen in den Naturwissenschaften sowie eine verstärkte Kooperation in den Fächergruppen Informatik, Elektrotechnik, Physik, Biologie und Chemie mit der Hochschule Niederrhein. Durch die Initiative "Kein Abschluss ohne Anschluss" sind auch mehr Orientierungsangebote der Berufs- und Studienwahl geschaffen worden.

Das Fabritianum wurde zum zweiten Mal in zwei Jahren als "MINT-freundliche Schule" zertifiziert und so für seine Bemühungen geehrt, zu einer Verzahnung naturwissenschaftlicher Inhalte mit einer zeitgemäßen medialen Ausstattung zu gelangen und moderne Unterrichtskonzepte (wie Einsatz von Virtual Reality in den Naturwissenschaften) zu erproben. Das Fabritianum liege, so Thomas Sattelberger, Vorstandsvorsitzender der Initiative "MINT Zukunft schaffen", am Puls der Zeit, in der technisch-naturwissenschaftliche Berufe den Wohlstand Deutschlands als Weltmarktführer im Bereich Maschinenbau und Elektrotechnik sichern.

(RP)
Mehr von RP ONLINE