Straßenstrich in Krefeld: Ausschuss: Sperrbezirk wird nicht ausgeweitet

Straßenstrich in Krefeld : Ausschuss: Sperrbezirk wird nicht ausgeweitet

Das Thema Straßenstrich ist am Donnerstag im Ausschuss für Ordnung, Sicherheit und Verkehr diskutiert worden. Das Ergebnis: Eine Auswertung des Sperrbezirkes auf den "Straßenstrich" an der Neue Ritterstraße wird wohl kaum umgesetzt werden können.

Stadt und Politik kündigten an, in kleiner Runde das Gespräch mit den Anwohnern suchen zu wollen. In der Bezirksvertretung Süd hatten Anwohner zuvor einen Appell an die Politik gerichtet, den neuen Straßenstrich an der Neuen Ritterstraße zu bekämpfen. Immer häufiger würden sie durch Freier bedroht.

Foto: bkö

Die Bezirksregierung Düsseldorf hatte bereits mitgeteilt, sie halte eine Ausweitung des 1974 zuletzt festgesetzten Sperrbezirks in Krefeld generell für möglich. CDU, FDP und UWG wollten das daraufhin prüfen. Anders die SPD: Die Sozialdemokraten hatten es abgelehnt.

(jco)
Mehr von RP ONLINE