1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld

Ausbildungsberufe in Krefeld​: Kaufmann für Büromanagement

Ausbildungsberufe in Krefeld : Perspektive für Stelle im Kundencenter

„Jan arbeitet strukturiert, ist kommunikativ, aufgeschlossen und flexibel“, beschreibt Personalreferentin Nadine Lorenz die Vorzüge des Krefelders.

„Die Ausbildung ist sehr vielseitig, ich durchlaufe alle Abteilungen.“ Jan Cagatay ist bei Fluitronics im ersten Ausbildungsjahr als Kaufmann für Büromanagement. Der 23-Jährige hat nach Abitur, anderthalb Jahren im Einzelhandel und ein paar Semestern Jurastudium festgestellt, dass eine Ausbildung für ihn der bessere Einstieg in die Berufswelt ist.

Beim Maschinenbau-Unternehmen für Antriebstechnik kann er sich entsprechend seinen Talenten entwickeln. „Jan ist kommunikativ, arbeitet strukturiert, aufgeschlossen und flexibel“, beschreibt Personalreferentin Nadine Lorenz die Vorzüge des gebürtigen Krefelders. Deshalb stand schnell fest, dass der sportbegeisterte junge Mann den Zuschlag bekommt für die dreijährige Ausbildung bei dem 80 Mitarbeiter starken Unternehmen im Europark Fichtenhain. Pro Jahr wird bei Fluitronics ein Kaufmann bzw. eine Kauffrau für Büromanagement eingestellt.

Wegen seiner ruhigen und eloquenten Art steht fest, dass Jan im Anschluss an die – aufgrund des Abiturs auf die Dauer von zwei Jahren verkürzte – Lehre im Kundencenter eingesetzt wird. „Das ist die Schnittstelle, wo wir mit den Kunden, Partnern und Lieferanten im Gespräch sind“, beschreibt Nadine Lorenz die Fluitronics-Abteilung. Bereits jetzt geht der 23-Jährige mit „echten“ Kunden um. Das stärkt das Selbstvertrauen des Azubis. Zumal, so betont er, es neben den knapp 900 Euro brutto monatlich, die er im ersten Lehrjahr überwiesen bekommt, eine Menge weiterer Benefits gibt. Unter anderem sind das Bonuszahlungen, flexible Arbeitszeit, 30 Tage Urlaub, eine firmenintegrierte Kantine, einen Parkplatz vor dem Gebäude und ergonomisches Mobiliar am Arbeitsplatz.

  • Vertreter der Bundesagentur für Arbeit, der
    Bildung in Krefeld : Ausbildungsjahr 2022 – „Endspurt Schule – Zielgerade Beruf“
  • Die  Auszubildende b Manuel und Mohamad
    Wermelskirchen/Köln : Die RVK will noch zehn Ausbildungsplätze besetzen
  • Auszubildender George Mundy, Ausbildungsleiter Eugen Müller
    Ausbildung bei Siempelkamp in Krefeld : Einblick in atemberaubende Technikwelten

In Abteilungen wie Vertrieb, Technik, Projektierung, Konstruktion und im eigentlichen Produktionsbetrieb wird Jan in den kommenden Monaten einen intensiven Einblick bekommen. Beim Blick auf seinen Arbeitsplatz fällt auf, dass rund um PC und zwei Großbildschirme kein einziges Blatt Papier auf dem Schreibtisch liegt. „Wir arbeiten weitgehend papierlos. Das ist einerseits umweltschonend, andererseits entspricht es unserer Philosophie des modernen Arbeitens“, betont die Personalreferentin.

Als digital native kommt Jan entgegen, dass er sich bei Fluitronics überwiegend in digitalen Sphären bewegt. Wohl fühlt er sich auch, weil alle Arbeitsräume lichtdurchflutet und ansprechend gestaltet sind. Spannend findet der Krefelder ferner den innovativen Ansatz des Unternehmens für Antriebstechnik. Die praktische Anwendung der hergestellten Teile – vom Ventil über Pumpen und Motorenteilen bis hin zu Zylindern – ist für ihn faszinierend. So geht es hierbei unter anderem um die Antriebstechnik für Personenwagen, Lastwagen und Arbeitsmaschinen wie Bagger oder Müllfahrzeuge, bei denen große Lasten auf Knopfdruck, per Kommunikationsbus oder mit der Handy-App bewegt und millimetergenau positioniert werden. Diese Ingenieurskunst bewundert der Azubi und lässt ihn die Dimension seiner Arbeit erahnen.  

► Last-Minute-Bewerbung für eine Ausbildung als Kaufmann/-frau für Büromanagement:   https://fluitronics.com/karriere/ · Tel. 02151 4589331 · karriere@fluitronics.com

► Info zum Thema Aus- und Weiterbildung bei der Unternehmerschaft Niederrhein: Jasmin Lapp und Birgit Esser, Tel. 02151 6270-19 oder b.esser@un-agv.de bzw. j.lapp@un-agv.de