Ein Verletzter in Krefeld: ATU im Dießemer Bruch: Werkstatt komplett ausgebrannt

Ein Verletzter in Krefeld: ATU im Dießemer Bruch: Werkstatt komplett ausgebrannt

Die Filiale von Auto-Teile-Unger (ATU) an der Straße Untergath 180 ist am Freitagmorgen komplett ausgebrannt. Bei Schweißarbeiten hatte es eine Stichflamme gegeben, durch die ein Mitarbeiter verletzt wurde. Binnen weniger Minuten stand die komplette Werkstatt in Flammen. Die Feuerwehr konnte den Brand löschen.

Die Krefelder Feuerwehr war am Freitagmorgen um 11.02 Uhr alarmiert worden. Eine Rauchsäule stand über der Firma. In der rund zwei Kilometer entfernten Krefelder Innenstadt roch es stark nach Verbranntem. Als die Feuerwehr am Brandort eintraf, stand das Gebäude bereits in Vollbrand. Den rund 80 Feuerwehrleuten gelang es, den Brand zu löschen. Lediglich einige Nachlöscharbeiten dauerten noch etwas an.

Unter Atemschutz war es den Feuerwehrleiten gelungen, Behälter mit Autobatterien und Acetylengasflaschen aus der Gefahrenzone zu entfernen. Messungen am Mittag ergaben keine überschrittenen Richtwerte bei den Schadstoffen in der Rauchwolke, teilte die Feuerwehr mit.

Die Werkstatt und der Verkaufsraum der Firma sind komplett ausgebrannt. Das Reifenlager konnte laut Feuerwehr gerettet werden. Durch die Sperrung der Kreuzung Untergath / Dießemer Bruch kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Die Straße Dießemer Bruch bleibt laut Polizei noch bis etwa 15 Uhr wegen der Aufräumarbeiten der Feuerwehr gesperrt.

  • Brand in Mönchengladbach : Lagerhalle in Wickrath durch Feuer komplett zerstört

Das Feuer war am Morgen bei Schweißarbeiten an einem Auto mit Gasanlage entstanden. Es soll eine Verpuffung verbunden mit einer Stichflamme gegeben haben. Ein Mitarbeiter ist laut Polizei verletzt in ein Krankenhaus gebracht worden.

Im Laufe des Tages hatte es widersprüchliche Informationen gegeben. Zwischenzeitlich hatten die Behörden gemeldetet, dass ein Hallendach eingestürzt sei und dass zwei Mitarbeiter verletzt worden seien. Richtig sei aber, dass das Dach nicht eingestürzt sei und auch nur ein Mitarbeiter leicht verletzt wurde, teilten Polizei und Feuerwehr am Nachmittag mit.

Hier geht es zur Bilderstrecke: ATU im Dießemer Bruch steht in Flammen

(top/das/sap)
Mehr von RP ONLINE