1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld

Krefeld: Apotheker-Prozess: "Luftrezepte" zog weite Kreise

Krefeld : Apotheker-Prozess: "Luftrezepte" zog weite Kreise

Anders als erwartet ist im Betrugsprozess gegen einen Apotheker aus Krefeld gestern noch kein Urteil gefallen. Die vermisste Mitangeklagte ist zwar inzwischen wieder aufgetaucht, sie wird aber nicht aussagen. Der Richter teilte mit, dass die 39-Jährige als Verdächtige von ihrem Aussageverweigerungsrecht Gebrauch machen wird.

Der Angeklagte verteidigt sich weiterhin schweigend. Dem Apotheker wird vorgeworfen, mit der 39-Jährigen Geld für teure Medikamente von den Krankenkassen kassiert zu haben, ohne dass diese jemals über den Ladentisch gingen. Die "Luftrezepte" sollen Krankenkassen um etwa 20 000 Euro gebracht haben. Die Krefelderin soll bei mehreren Ärzten in Behandlung gewesen sein, um sich dieselben Medikamente verschreiben zu lassen. Der Betrug soll weite Kreise gezogen haben. Neben dem Krefelder Apotheker und seiner Kundin soll ein weiterer Apotheker beteiligt gewesen sein, der in Mönchengladbach vor dem Landgericht steht. Er soll einen weitaus höheren Schaden angerichtet haben. Der Krefelder Prozess wird am 10. Juni fortgesetzt.

(BL)