Krefeld: Andrang beim Uerdinger Frühling

Krefeld: Andrang beim Uerdinger Frühling

Hochzufrieden waren Veranstalter und Handel mit der Resonanz und den Umsätzen beim Uerdinger Frühlingsfest am Sonntag. Ab 12 Uhr standen die Geschäfte auf den Einkaufsstraßen im Mittelpunkt. Im Gegensatz zu den Vorjahren wurden keine Stände auf dem Marktplatz aufgebaut. Dieser stand stattdessen als Parkplatz zur Verfügung. Auch dieses Konzept ging nach Aussage der zweiten Vorsitzenden des Uerdinger Kaufmannsbundes, Bettina Losereit, voll auf.

Hochzufrieden waren Veranstalter und Handel mit der Resonanz und den Umsätzen beim Uerdinger Frühlingsfest am Sonntag. Ab 12 Uhr standen die Geschäfte auf den Einkaufsstraßen im Mittelpunkt.

Im Gegensatz zu den Vorjahren wurden keine Stände auf dem Marktplatz aufgebaut. Dieser stand stattdessen als Parkplatz zur Verfügung. Auch dieses Konzept ging nach Aussage der zweiten Vorsitzenden des Uerdinger Kaufmannsbundes, Bettina Losereit, voll auf.

"Wir haben natürlich großes Glück mit dem Wetter gehabt, es war trocken, die Temperaturen angenehm und in der Folge war es wirklich von Beginn an richtig voll. Jeder, mit dem ich gesprochen habe, ist hochzufrieden, die Umsätze sind sehr gut. Wir wurden schon gefragt, ob wir in diesem Jahr nochmals eine ähnliche Veranstaltung machen wollen. Das Konzept ist voll aufgegangen", sagte sie.

  • Der Frühling und seine Blütenträume

Die Veranstalter wollten in diesem Jahr die Einkaufsstraßen in den Mittelpunkt stellen und nicht, wie in der Vergangenheit oder beispielsweise beim Weihnachtsmarkt, die Besucher vor allem auf den Marktplatz ziehen. Verkaufsstände waren aus diesem Grunde zwar auch vor Ort, standen aber nicht allein im Mittelpunkt, zumal auch die lokalen Geschäfte sich daran beteiligten. Der Handel in Uerdingen verzeichnete hervorragende Umsätze. Auch am späten Nachmittag war die Uerdinger Innenstadt immer noch hervorragend besucht.

Entsprechend zeigten sich nicht nur die Einzelhändler, sondern auch die Kunden hochzufrieden mit der Veranstaltung. Bei Temperaturen um 20 Grad und trockenem Wetter waren die Bedingungen für alle Beteiligten optimal.

(svs)
Mehr von RP ONLINE