"Abseits" in Krefeld - neues Café im Kaiser-Wilhelm-Park

Krefeld: Neues Café im Kaiser-Wilhelm-Park

"Abseits" heißt der neue Treffpunkt im ehemaligen Vereinsheim. Die Pächter haben gründlich renoviert - und ein neues Konzept entwickelt, das nun auch Anwohner locken soll. Heute ist Eröffnung.

Anwohner und Freunde des Kaiser-Wilhelm-Parks haben sich seit langem ein Café für die Grünanlage an der Westparkstraße gewünscht. Dieser Wunsch geht nun in Erfüllung: Heute Abend eröffnet im Vereinsheim des Vereins für Rasensport das neue "Abseits im Kaiser-Wilhelm-Park".

Pächter sind Patrick Maassen und seine Lebensgefährtin Mareike Wickendick. In den letzten Wochen haben die beiden mit Unterstützung von Freunden aus dem Verein das Gebäude entkernt und gründlich renoviert. Der riesige Haufen an Schutt hinterm Haus, der bald entsorgt wird, spricht Bände - und das Ergebnis kann sich sehen lassen: Die ehemals muffig wirkende Lokalität kommt nun frisch und modern daher, heller Fliesenboden, weiße Wände mit grauen Akzenten und moderne Möbel sollen der Startpunkt für eine ganz neue Ausrichtung des "Abseits" werden.

"Geplant ist auch eine gemütliche Sitzecke mit offenem Kamin", erzählt Patrick Maassen. Ihm ist es ganz wichtig, dass von nun an auch die Nachbarschaft und deren Wünsche und Bedürfnisse Berücksichtigung finden. Maassen hat selber am Ideen-Workshop für den Park vor einigen Wochen teilgenommen. Damals war, wie berichtet, unter anderem deutlich geworden, dass ein Café ganz oben auf der Wunschliste der Parkbesucher steht.

  • Krefeld : Ideenwerkstatt für Kaiser-Wilhelm-Park

Sobald es draußen ein bisschen wärmer wird, wollen die beiden Pächter auch tagsüber öffnen und Kaffee und Kuchen anbieten. "Wir müssen dann einfach mal ausprobieren, wann es wofür Nachfrage gibt." Für den Moment beginnt der Betrieb um 17 Uhr. Im Mai, am Vatertag, soll dann auch ein neuer Biergarten eröffnet werden. Dieser wird hinter dem Gebäude unter Bäumen Platz finden.

Kritik aus der Nachbarschaft, die es in der Vergangenheit gab, hat Maassen verinnerlicht: Zukünftig sollen zum Beispiel Taxen, die Gäste abholen, nicht mehr an der von-Steuben-Straße halten, wo Anwohner sich vom nächtlichen Lärm gestört fühlten, sondern an der Westparkstraße. "Auch reihenweise laute Partys wird es nicht mehr geben", sagt Maassen. "Es soll ruhiger werden." Ab und an eine private Feier, für die die Räume auch zu mieten sind. Und einmal im Monat soll es eine Schlagerparty geben.

Die Pächter werden außerdem die Heimspiele des American Football-Teams des VfR "Ravens" mit Bierwagen und Catering begleiten. Zum Super Bowl am 4. Februar wird es eine Party mit "Public Viewing" geben. Der Empfang zur Eröffnung heute beginnt um 19 Uhr. Geplant ist ein Sektempfang., der Schlagersänger Horst Krefelder wird für Stimmung sorgen, ein DJ legt auf. "Wir haben die gesamte Nachbarschaft zur Eröffnung eingeladen", sagt Maassen. "Wir hoffen, dass unser neues "Abseits" gut ankommt."

(RP)