84-Jährige tot: Elf Jahre Haft für Handtaschenräuber aus Krefeld

Urteil : 84-Jährige tot: Elf Jahre Haft für Handtaschenräuber

Das Gericht ist überzeugt, dass der Angeklagte die Rentnerin im Oktober 2018 auf dem Hanixweg überfallen hat.

Das Landgericht hat gestern einen 27-Jährigen wegen Raubes mit Todesfolge zu elf Jahren Haft verurteilt. Er soll den Tod einer Rentnerin verschuldet haben, als er ihr bei einem Überfall die Handtasche entrissen hatte. Die große Strafkammer geht davon aus, dass der Mann den Tod einer 84-Jährigen verursacht hat. Die Richter folgten dem Antrag der Staatsanwältin. Das Gericht ist überzeugt, dass der Angeklagte die Rentnerin im Oktober 2018 auf dem Hanixweg überfallen hat. Die Seniorin sei am Nachmittag bei der Sparkasse und beim Einkaufen gewesen. Sie habe ihre Handtasche auf dem Rollator verstaut und den Henkel mehrfach um den Griff gewickelt. Der 27-Jährige habe sich mit dem Fahrrad von hinten genähert, die Frau umkreist und auf eine günstige Gelegenheit gewartet. „Er hat mit Gewalt an der Handtasche gerissen“, sagte der Richter. Ihm sei bewusst gewesen, dass er die Hände der Frau vom Roller lösen musste. Die Handtasche habe nicht einfach so im Korb gelegen. Um an die Tasche zu kommen, musste der Täter Gewalt anwenden. Durch das heftige Reißen sei die 84-Jährige zu Boden gestürzt und mit dem Kopf aufgeschlagen. Zwei Notoperationen waren notwendig, die Frau überlebte nur wenige Tage.

Der Richter hatte auch andere Erklärungen in Betracht gezogen, diese aber verworfen. Es könne sich nicht um ein einfaches Wegnehmen der Handtasche gehandelt haben. Auf den Aufnahmen der Sparkasse sei deutlich zu sehen gewesen, dass die Handtasche gut gesichert war. Da der Boden an der Stelle nicht uneben sei, sei nicht von einem Stolpern der Frau auszugehen. Auch von einer Kreislaufschwäche, die den Sturz erklären könnte, sei nichts bekannt.

Der Angeklagte, der in Deutschland keinen festen Wohnsitz hat, gab an, die Frau sei gestürzt, bevor er näher kam. Danach habe er die Handtasche gestohlen. Die Verteidigung hatte deshalb eine Verurteilung wegen Diebstahls und eine Freiheitsstrafe von sechs Monaten beantragt.

Mehr von RP ONLINE