Krefeld: 83-Jährige aus Fischeln beraubt und schwer verletzt

Krefeld: 83-Jährige aus Fischeln beraubt und schwer verletzt

Eine 83 Jahre alte Frau aus Fischeln wurde beraubt und niedergeschlagen. Wie die Polizei gestern mitteilte, ist die Seniorin bereits am Freitag vor Weihnachten in ihrer Wohnung am Raderfeld schwer verletzt worden.

Am Vormittag hatte ein junges Paar an der Haustür geklopft. Es gab an, eine Autopanne zu haben und den ADAC rufen zu müssen. Die Seniorin ließ die beiden in die Wohnung und gab dem Mann ihr Telefon. Danach verließ das Paar das Haus.

Gegen 16 Uhr klopfte es erneut. Der Mann bat um ein weiteres Telefonat, da er nun ein Ersatzteil habe und einen Termin zum Einbau vereinbaren wolle. Arglos ließ die 83-Jährige ihn herein. Plötzlich forderte er sie auf, ihm ihre Ringe zu geben. Als sie die Herausgabe verweigerte, schlug er mehrfach auf sie ein. Sie stürzte und blieb hilflos am Boden liegen. Der Mann riss ihre Ringe vom Finger und durchsuchte ihre Handtasche.

  • Trickbetrug in Fischeln : Räuber verletzen Seniorin schwer

Anschließend flüchtete er. Das Opfer alarmierte ihren Pflegedienst, der die Polizei informierte. Die Tatverdächtige ist circa 1,65 Meter groß und 27 bis 30 Jahre alt. Sie trug braune Haare als Zopf. Der Mann ist 1,80 Meter groß und ist etwa 35 Jahre alt. Er hat ein auffällig kantiges Gesicht. Beide sollen ein südländisches Aussehen haben. Die Polizei bittet um Hinweise an die Rufnummer 02151 6340.

(RP)