Krefeld 500 Hunde neu angemeldet

Krefeld · Krefelds Kämmererei kann sich über rund 50 000 Euro für die Stadtkasse durch neu angemeldete Hunde freuen. 500 Hunde sind in den vergangenen zweieinhalb Monaten angemeldet worden, nachdem die Stadtverwaltung Mitte Januar begleitend zur Benachrichtigung über die Grundsteuerabgaben ein Informationsblatt zur Hundesteuerpflicht versendet hatte. Die Stadtverwaltung hatte damals mit Mehreinnahmen in Höhe von 60 000 Euro durch die neue Hundesteuer-Offensive gerechnet.

 Jeder Hundehalter ist verpflichtet, seinem Hund bei Verlassen der Wohnung oder seines Grundstückes eine gültige Hundesteuermarke anzulegen.

Jeder Hundehalter ist verpflichtet, seinem Hund bei Verlassen der Wohnung oder seines Grundstückes eine gültige Hundesteuermarke anzulegen.

Foto: T. L.

Hohe Dunkelziffer möglich

11 290 angemeldete Hunde gibt es nach aktuellem Stand jetzt in Krefeld. Mit dem Informationsschreiben hat die Stadt jedoch nur Grundstücksbesitzer, nicht aber Mieter erreicht. Deshalb wird es wohl immer noch viele Hunde geben, die nicht registriert sind. Kämmerer Ulrich Cyprian schätzt, dass es 13 000 bis 14 000 Hunde in Krefeld gibt. "Trotz der positiven Entwicklung gehen wir aufgrund von Vergleichswerten weiterhin von einer gewissen Anzahl unversteuerter Hunde aus", sagte eine Stadtsprecherin gestern. Die Gemeindeprüfungsanstalt rechnet generell damit, dass 20 bis 30 Prozent der Hunde in deutschen Kommunen unregistriert sind.

Im Mitte Januar versendeten Schreiben waren die Krefelder ermahnt worden, mit dem Hinweis auf Steuergerechtigkeit ihre Hunde anzumelden. Gleichzeitig hat die Stadt auch das Verfahren geändert: Das An- und Abmelden von Hunden ist inzwischen jederzeit über das Internetportal der Stadt Krefeld www.krefeld.de/fb21 möglich.

Dieses einfache Verfahren, das derzeit täglich dreimal genutzt wird, haben nicht nur die Neuanmelder in Anspruch genommen, sondern auch jene Hundehalter, die ein Tier abmelden wollten. Rund 400 Hunde wurden demnach seit Januar abgemeldet. Zuletzt hatte Kämmerer Ulrich Cyprian unserer Zeitung gesagt, dass es knapp 11 200 Hunde in Krefeld gebe, die 990 000 Euro in die Kasse spülen.

Hundehalter mit einem Hund zahlen in Krefeld 101,20 Euro jährlich, bei zwei Hunden zahlen sie pro Hund 117,70 Euro, bei drei oder mehr Hunden sogar 134,20 Euro jährlich pro Hund.

Anfang 2012 wurden für alle gemeldeten Hunde neue Hundesteuermarken in der Farbe Karminrot ausgegeben, die für drei Jahre bis 2014 gültig sind. Jeder Hundehalter ist nach dem gültigen Satzungsrecht verpflichtet, seinem Hund bei Verlassen der Wohnung oder seines Grundstückes eine gültige Hundesteuermarke anzulegen.

(RP)