28. Krefeld Open beginnen am Sonntag

Tennis: Die 28. Krefeld Open der CTC beginnen am Sonntag

Die Tenniselite der Senioren und Seniorinnen spielt an der Kempener Allee um Punkte für die DTB-Masters-Serie.

Vom 15. bis zum 22. Juli herrscht auf der Tennisanlage des Crefelder TC ein großes Gewusel. Weltmeister, Europameister und Deutsche Meister geben sich auf der Anlage an der Kempener Allee wieder einmal ein Stelldichein. Die 28. Auflage „Krefeld Open“ findet wieder statt. Es ist das jährliche Tennis-Großereignis in der Seidenstadt und gehört zur DTB Senior-Cup Master-Serie. Voller Vorfreude fiebert CTC-Club-Chef und Turnierdirektor Horst Giesen dem Ereignis entgegen: „Spielerinnen und Spieler aus den verschiedenen Regionen Deutschlands und aus unseren Nachbarländern Niederlande und Luxemburg gehören zu den 239 Teilnehmern, die hier das Racket schwingen werden.“

Ganz besonders stolz ist Giesen, dass mit Helga Nauck (Damen 55, Crefelder HTC), Shabnam Siddiqi El Hatri und Petra Dobusch ( Damen 50, BW Krefeld bzw. TC Doggenburg) drei Weltmeisterinnen an den Start gehen. Nauck wurde im vergangenen November in Florida Einzel-Weltmeisterin. Siddiqi-El Hatri und Dobusch wurden bei der gleichen Veranstaltung Mannschafts-Weltmeisterinnen. Giesen erinnert daran, dass Spieler wie Manfred Jungnitsch, Norbert Henn, Stefan Eggmayer, Dan Nemes, Irmgard Gerlatzka und Susanne Schweda das Turnier über viele Jahre geprägt haben. Die Erfolgsbilanz der vorgenannten Akteure ist einzigartig. Die Tatsache, dass in dem jetzigen Teilnehmerfeld 39 Spielerinnen und Spieler zu den TOP 10 gehören, 91 sich im Feld der TOP 30 befinden und 151 zu den TOP

  • Lokalsport : Hochkarätiges Tennis bei den Krefeld Open im CTC

100 zählen, spricht für die hohe Qualität des Krefelder Tennis-Events. „Mit dieser Bilanz gehört unser Club mit zu den erfolgreichsten Turnierveranstaltern in Deutschland“, ergänzt Giesen. Ein großes Lob bekam Giesen vom früheren Daviscupspieler Johny Goudenbour aus Luxemburg: „Ich habe bei vielen Turnieren in der ganzen Welt gespielt. Die Krefeld-Open gehören zu den schönsten Veranstaltungen. Hier stimmt einfach alles, vom Service bis zur Turnierleitung. Ich freue mich, dass ich in diesem Jahr wieder dabei sein kann.“ Am Sonntag beginnen die Spiele bereits um 9 Uhr und werden täglich zur gleichen Zeit fortgesetzt. In 18 Einzelkonkurrenzen (Herren 40 bis 85 und Damen 40 bis 75) werden die Sieger ermittelt.

Erstmals werden auch Spiele in der Altersklasse 85 ausgetragen. In diesem Teilnehmerfeld befindet sich auch der Krefelder Kurt Butz (TC BR Uerdingen). Butz ist der Rekordteilnehmer bei den „Krefeld Open“. Der Uerdinger hat seine Meldung zum 26. Mal abgegeben. Als das Turnier im Jahre 1991 erstmals ausgetragen wurde, spielte Butz in der Altersklasse der Herren 55 mit. Natürlich wird im Laufe der Turnierwoche auch für sehr viel Unterhaltung gesorgt. Es finden u.a. ein geselliger Sommerabend mit Grillfest (17. Juli) sowie eine Sommerparty mit DJ (21. Juli) statt.