Krefeld: 265 Kilo: Krefelder sind beim Müll in der Spitzengruppe

Krefeld : 265 Kilo: Krefelder sind beim Müll in der Spitzengruppe

Rund 8,3 Millionen Tonnen Siedlungsabfälle haben die Entsorgungsbetriebe 2015 in Nordrhein-Westfalen eingesammelt. Das waren 1,5 Prozent weniger als im Jahr davor. Die Zahlen nannte gestern das Statistische Landesamt. Demnach hat 2015 jeder Einwohner durchschnittlich etwa 466 Kilogramm Müll produziert. Knapp die Hälfte der Gesamtmenge (rund 3,8 Millionen Tonnen) entfiel auf Haus- und Sperrmüll. Damit entsorgte jeder Einwohner 2015 mit rund 211 Kilo etwas weniger Hausabfall als im Vorjahr.

Die restlichen Müllmengen umfassen Wertstoffe wie Glas, Papier, Plastik sowie organische Abfälle, deren Anteil ebenfalls leicht zurückging. Dagegen fiel mehr Straßenkehricht und Klärschlamm an, hieß es. In Nordrhein-Westfalen produzieren Städter mehr Siedlungsmüll als die Landbewohner. Am höchsten waren 2015 die Pro-Kopf-Müllmengen mit 265 Kilogramm und mehr in Städten wie Krefeld, Köln, Solingen, Duisburg, Oberhausen, Bottrop, Gelsenkirchen, Herne und Hagen.

(jon)
Mehr von RP ONLINE