1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld

Yoga-Event in Krefeld: 108 Freiluft-Sonnengrüße im Stadtwald

Yoga-Event in Krefeld : 108 Freiluft-Sonnengrüße im Stadtwald

108 Yoga-Lehrer, 108 Städte und 108 Sonnengrüße: diese einzigartige Konstellation zu erreichen war Ziel der deutschlandweit durchgeführten Veranstaltung "Yoga-Revolution", an der am Sonntag auch 95 Krefelder im Stadtwald teilgenommen haben.

Pünktlich um 10.08 Uhr hatten die 95 Yogalehrer und -schüler ihre Matten im Stadtwald in Krefeld ausgerollt und warteten gespannt auf den Startschuss zur "Yoga Revolution", einem deutschlandweiten Yoga-Event. Zusammen mit weiteren Yogalehrern aus Krefeld wies Yogalehrerin Liliana Sāvitrī Guevara die 95 Teilnehmer in die Praxis des Sonnegrußes (Sūrya Namaskāra) ein. Der Sonnengruß umfasst im Yoga eine Abfolge von bis zu zwölf Yogahaltungen (Asanas), die dynamisch, also im Atemrhythmus ineinander übergehend, geübt werden.

Üblicherweise werden Sonnengrüße zum Beginn einer Yogastunde oder zur Aktivierung am Morgen praktiziert. 108 Sonnengrüße unter freiem Himmel - das war für Yogalehrerin Liliana Sāvitrī Guevara ein absoluter Höhepunkt. "Die Atmosphäre war toll und die Teilnehmer haben super mitgearbeitet", lobt Sāvitrī Guevara, die aus Chile stammt und seit 1999 in Krefeld lebt und arbeitet, die Teilnehmer. Ziel des Events war es, auf die positive Wirkung von Yoga aufmerksam zu machen, und möglichst viele Menschen für Yoga zu begeistern. "Yoga fördert die Gesundheit, Intuition und klärt den Geist. Man wird gelassener, erfährt Lebensfreude, inneren Frieden und stärkt das eigene Verantwortungsbewusstsein", erklärt Sāvitrī Guevara.

Bilder vom Yoga-Event in Krefeld finden Sie hier.