Korschenbroich: Zum Fest Freude schenken

Korschenbroich: Zum Fest Freude schenken

Ihre Kreativität kennt keine Grenzen: Marianne Förster ist für ihre urige Mundart ebenso bekannt wie für ihre Kinderbücher, Grußkarten und Romane. Jetzt ist ihr neues Buch fertig: Frohe und gefühlvolle Weihnachtsgeschichten.

Dass die Weihnachtszeit nicht nur besinnlich ist, sondern auch ein Lächeln in die Welt zaubert, das zeigen die Geschichten von Marianne Förster — froh und gefühlvoll, aber auch frech und lustig. Die Erfolgsautorin aus Glehn hat die Sommermonate intensiv genutzt, um ihr lange geplantes Weihnachtsbuch fertigzustellen. Immer wieder wurde sie von ihren treuen Fans an ihr Versprechen erinnert, die vielen Vorträge ihrer Adventslesungen in einem Buch zusammenzufassen. "Jetzt kann ich mein Versprechen endlich einlösen", sagt sie und hält strahlend ihr neues Werk in der Hand — es ist ihr neuntes Buch.

Lesetour startet in Kleinenbroich

Erlebnisse aus dem prallen Leben erzählen von dem Besuch der Erbtante Anna, dem "Gehörsturz" oder von der Bescherung bei dem klugen Papa, der wenige Tage vorm Fest von einem Hallodri mächtig ins Boxhorn gejagt worden ist. "Weihnachten darf schließlich auch gelacht werden", kommentiert Marianne Förster ihre Auswahl der Geschichten und Denkanstöße. Weihnachten ist aber auch die Zeit der Ruhe und der Besinnung, und so lädt sie ihre Leser zugleich auf eine Reise ein, die von sanften Tönen dominiert wird. Die Geschichte der kleinen Nanni (5), die an Heiligabend um den Schutz der 14 Engel betet, darf da ebenso wenig fehlen wie die "Weihnachtssterne" oder "Warten auf Liebe". Abgerundet wird die Auswahl ihrer Texte durch ihre zeitkritischen Gedichte, von denen bereits einige in den Weihnachtsausgaben der Rheinischen Post vorgestellt wurden.

  • Korschenbroich : Marianne Förster auf Frankfurter Buchmesse

Auch wenn Marianne Förster schon längst das Rentenalter erreicht hat, denkt die quirlige Autorin noch nicht an Rückzug. "Ich muss einfach schreiben, vorlesen. vortragen", fasst sie ihre Lieblingsbeschäftigungen zusammen. "Das hält mein Immunsystem auf Trab." Und so sortiert sie bereits die ersten Manuskriptseiten für Buch Nummer 10: "Es wird wieder etwas Krachlustiges."

Während der Iris-Kater-Verlag auf der Buchmesse in Frankfurt ihre Weihnachtsgeschichten präsentiert, startet sie bereits ihre Lesetour. Zum Auftakt macht sie am 10. Oktober, 9 Uhr, in Kleinenbroich Station, wenn der Verein "Sport ältere Generation" zum monatlichen Info-Frühstück bittet. Seit gut 25 Jahren bringt die Glehnerin ihre Gedanken zu Papier. Sie hat den kleinen Frosch "Tatüt" und die "Ziegen von Willerkulia" zum Leben erweckt, schreibt Kurzgeschichten, Mundartschwänke und begeistert ihre Fans im Rhein-Kreis, in Gladbach, an der Ahr und in der Eifel mit ihren Vorträgen. Zunächst gehört aber ihrem neuen Buch ihre ganze Aufmerksamkeit: Förster möchte ihre große Freude mit vielen Menschen teilen. Und das tut sie auch — klappt ihr Laptop auf und stellt einen neuen Blog ins Netz.

(RP/rl)