1. NRW
  2. Städte
  3. Korschenbroich

Zirkus Casselly bringt Schülern in Korschenbroich Kunststücke bei

Zirkus in Korschenbroich : Manege frei für die Schüler der GGS Herrenshoff

Zirkus in der Schule ist in dieser Woche in Korschenbroich erlaubt: Die GGS Herrenshoff präsentiert am Ende der Woche ihre ganz eigene Vorstellung.

In der Manege ist es stockfinster – bis auf einen Lichtkegel. Dort sitzt Aurelia in einem Bademantel, auf dem Schoß hält sie einen kleinen Teddy, den sie fragt: „Wann wird mein Traum endlich Wirklichkeit?“ Dann verändert sich die Musik, Aurelia legt den Bademantel ab, und der Traum wird wahr: Die Drittklässlerin ist Zirkusartistin und schwingt mit ihren Mitschülern der GGS Herrenshoff an einem Trapez durch die Manege.

Schon zum dritten Mal macht die Grundschule das Zirkusprojekt möglich. Eine Woche lang dürfen alle Schüler täglich für zwei Stunden den Klassenraum gegen die Manege eintauschen. Hier trainieren sie mit den Artisten des Zirkus’ Casselly und studieren eine richtige Choreografie ein. Denn am Ende der Woche sollen alle 190 Schüler eine eigene Zirkus-Vorstellung geben.

„Der Zirkus übt auf Kinder einfach eine magische Anziehungskraft aus“, sagt Schulleiterin Marie-Luise Grüe. Sie setzt deshalb alle vier Jahre das Zirkusprojekt eine Woche lang an der Schule um, sodass jeder in seiner Grundschulzeit einmal die Möglichkeit hat, selbst vor Publikum zu stehen. Die Idee kommt bei den Schülerinnen Emily, Giuliana und Aurelia „richtig gut“ an. In schwindelerregender Höhe schweben sie am Trapez durch die Manege, völlig furchtlos – fast so, als hätten sie es schon oft gemacht. „Wenn ich dort oben bin, dann vergesse ich alles“, sagt Emily.

Zu Beginn der Projektwoche hatte jedes Kind die Möglichkeit, sich eine Disziplin auszusuchen. Zur Wahl standen unter anderem Seilakrobatik, Witzeln mit den Clowns, Trapezkunst und die Dressur von Tieren. Neben den Kunststücken müssen sich die Kinder auch um die Zirkustiere wie Lamas und Ponys kümmern. Möglich gemacht hat all das der Förderverein der Grundschule mit einem Sponsorenlauf. Vor allem für das Selbstbewusstsein der Schüler sei das Projekt wichtig, findet Artist und Trainer Alfons Casselly: „Ich möchte, dass die Kinder sehen, was sie alles in kurzer Zeit erreichen können.“

Und gerade deshalb heißt es im Refrain des Zirkusliedes, den alle Kinder schon lautstark mitsingen können: „Bei Jonny Casselly kannst du, egal wie klein, ein großer Künstler sein.“

Die Vorstellungen: Freitag, 22. Februar, 17 Uhr und Samstag, 23. Februar, 11 Uhr. Tickets kosten für Erwachsene 5 Euro und für Kinder 3 Euro Eintritt.