1. NRW
  2. Städte
  3. Korschenbroich

Waldstadion ist jetzt offiziell eröffnet

Korschenbroicher Sportstätte modernisiert : Das Waldstadion ist jetzt offiziell eröffnet

Mit Bundesmitteln wurde die Sportstätte saniert. Völlig neue sportliche Möglichkeiten bieten sich nun für Fußballer und Leichtathleten.

(FR) Als die Stadt 1992 ihren Sportentwicklungsplan vorstellte, da war dort auch von einer Sanierung des Waldstadions die Rede. Doch die klamme Kasse der Stadt verhinderte damals eine schnelle Umsetzung des Plans. 26 Jahre gingen ins Land, bis gestern Nachmittag Bürgermeister Marc Venten sagen konnte, „das ist ein Riesenwurf.“ Das Waldstadion erstrahlt in neuem Glanz mit einer Kunstrasenfläche, einer Laufbahn, einer Stätte für Kugelstoßer. Speer- und Diskuswerfer werden etwas später auf ihre Kosten kommen, denn der neue Platz bietet Ausbaumöglichkeiten.

„Das eröffnet dem Verein neue Möglichkeiten“, sagte Günter Adrians, der gestern als Vorsitzender den VfB Korschenbroich vertrat. Es sei sehr schwierig gewesen, sich in den vergangenen Jahren auf einem Aschenplatz zu behaupten. Und nun hat der VfB sogar Zuwachs zu verzeichnen, noch bevor der Platz eröffnet war. „Wir hatten in den vergangenen Tagen 20 Neuanmeldungen.“ Bernd Schellen vom Korschenbroicher Leichtathletik Club (KLC) war glücklich: „Ein großer Wunsch ist in Erfüllung gegangen. Es ist schön, hier wieder Wettkämpfe ausrichten zu können.“

  • Drei Millionen Euro stellt der Bund
    Das ist das Projekt „Sport am Beeckbach“ in Wegberg : Drei Millionen Euro für Sport und Freizeit
  • Analog und virtuell ist einiges los in Korschenbroich : Das läuft über Pfingsten
  • Propsteikirche in Kempen : Bund fördert Kirchensanierung mit 200.000 Euro

Einer, der die Sanierung möglich gemacht hatte, war gestern auch dabei: Ansgar Heveling MdB. „Der Bund hat das Projekt mit rund einer Million Euro gefördert“, sagte Heveling, der die Stadt für ihren sehr guten Antrag lobte. Der frühere Sportamtsleiter Hans-Peter Walther, der den Ausbau tatkräftig begleitet hatte, erinnerte daran, dass die Stadt nun mehrere hervorragende Plätze habe; in Korschenbroich mit Bundesmitteln und in Kleinenbroich mit Landesmitteln finanziert. Das Waldstadion wurde innerhalb weniger Monate auf den neuesten Stand gebracht. Gestern Abend segnete die katholische und evangelische Geistlichkeit das neue Stadion, vor allem aber die, die dort Sport betreiben. Dann war es so weit: Die Tore öffneten sich und zuallererst stürmten Kinder die neue Spielfläche, bevor die Erwachsenen kamen und über den neuen Kunstrasen und die sportlichen Möglichkeiten fachsimpelten.