VHS Kaarst-Korschenbroich: Sommerfest zum Abschluss

„Kulturrucksack 2018“: Sommerfest in der VHS Kaarst-Korschenbroich

Zum Abschluss des „Kulturrucksacks 2018“ werden die Ergebnisse vorgestellt

(FR) Theater, Musical oder Clownerie, Mangas zeichnen, Computerspiele und Hörbücher entwickeln: Jede Menge Kreatives gibt es am 15. September beim „Sommerfest des Kulturrucksacks“ zu sehen und zu erleben. Darüber hinaus werden am 5. Oktober Mädchen und Jungen stolz ihre Workshop-Ergebnisse im Rahmen eines „Kulturrucksack Abendprogramms“ präsentieren.

Das Sommerfest findet von 15 bis 17 Uhr in der VHS Kaarst-Korschenbroich, Am Schulzentrum 18 in Kaarst statt. Viele Mitmachstände sind dann an diesem Tag aufgebaut und laden zum kostenlosen Malen, Musizieren, Ausprobieren ein. Es sind auch alle diejenigen willkommen, die noch keine zehn Jahre oder älter als 14 Jahre sind und bisher nicht bei diesem Programm mitgemacht haben. Beim „Kulturrucksack-Abendprogramm“ am 5. Oktober von 18 bis 20 Uhr in der Realschule an der Halestraße 5 in Kaarst darf sich das Publikum auf tolle Darbietungen freuen. Viele Korschenbroicher Kids sind dabei, die bei dieser Gelegenheit stolz ihre Arbeitsergebnisse präsentieren möchten. Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist für alle Teilnehmer frei.

  • Kaarst : Geschichten aus dem Kulturrucksack

Seit dem Jahr 2015 nehmen die drei Kommunen Kaarst, Meerbusch und Korschenbroich gemeinsam am Förderprojekt „Kulturrucksack Nordrhein-Westfalen“ teil und schaffen damit ein kostenloses kulturelles Angebot für Jugendliche zwischen zehn und 14 Jahren. Die Korschenbroicher Projekte 2018 können sich sehen lassen. Die Clownin Antoschka hat ein Hip Hop-Zirkus-Projekt betreut und gibt Sommerfestbesuchern die Möglichkeit, selbst einmal Clown zu sein. Ihre Angebote waren bereits in den vergangenen Jahren bei Kindern und Eltern sehr beliebt. Alexandra Völker hat auf dem StreetArt-Festival in Korschenbroich einen Mangakurs angeboten und den teilnehmenden Jugendlichen die japanische Comickunst nähergebracht. Sie wird auf dem Sommerfest einen Mitmach-Stand anbieten.

Die Herrenshoffer Künstlerin Sabine Westerwelle hat futuristische Neon-Bauklötze im Gepäck, daraus entstehen dann Türme, Häuser oder einzelne Figuren. Dort können Eltern und Kinder gemeinsam Bauwerke erschaffen, zum Einsturz bringen, neu aufbauen. Diese und viele weitere Angebote werden den Kulturrucksack 2018 Revue passieren lassen und Appetit auf den Kulturrucksack des kommenden Jahres wecken.

(FR)