Verein VfB SOS Korschenbroich hilft Kindern in aller Welt

Patenschaften aus Korschenbroich : Verein VfB SOS hilft Kindern in aller Welt

Egon Schuh ist gerade von einer Reise ins Baltikum zurückgekehrt. Er besuchte dort Mädchen und Jungen in drei von Korschenbroicher Familien unterstützten SOS-Kinderdörfern in Lettland, Estland und Litauen.

Es ist bereits ein Vierteljahrhundert her, als Margret und Egon Schuh ihre erste Patenschaft bei den SOS Kinderdörfern übernommen haben. Inzwischen sind es über 400 Patenschaften geworden, die von Korschenbroich aus finanziert werden. Ende 2019 soll die Zahl von 450 erreicht werden. Egon Schuh ist viel unterwegs, um sich vor Ort von den Ergebnissen seiner Hilfsaktion zu überzeugen. So führte in seine letzte Reise in diesem Jahr ins Baltikum. „Es war meine vierte Reise dorthin. Sie wird mir nachhaltig positiv in Erinnerung bleiben“, sagte Egon Schuh. Es habe viele unvergessliche Eindrücke gegeben, als er drei von seinem Verein für Soziales „VfB-SOS“ unterstützte Kinderdörfer besichtigte: in Islice in Lettland, in Vilnius in Litauen und in Keila in Estland.

„Viele vom Verein VfB-SOS erinnern sich noch an unsere Events in Korschenbroich mit den SOS-Kindern aus Estland“, sagte Schuh. Das war 2008 bei der Übergabe von 75.000 Euro an SOS-Präsident Helmut Kutin in der evangelischen Kirche Korschenbroich. In Erinnerung bleibe auch das Konzert im Liedberger Sandbauernhof. „Die SOS-Kinder nach rund 14 Jahren seit der ersten Begegnung wiederzusehen und erleben, wie toll sie sich entwickelt haben, erfüllt mich mit größter Dankbarkeit“, sagte Schuh. Sein Dank gelte dabei besonders auch den Müttern, die es immer wieder schafften, Kinder wohlbehütet zu erziehen und sie als Persönlichkeiten in die jeweilige Gesellschaft in den unterstützten Ländern zu integrieren. Egon Schuh sucht für die Mädchen und Jungen, die in Kinderdörfern aufwachsen, stets Paten. Welchen Erfolg er damit auch im Baltikum hat, machen die einzelnen Partenschaften deutlich. So unterstützt zum Beispiel die Familie Thomas Hannen den 15-jährigen Lettländer Ivo, einen begeisterten Basketballspieler und guten Schüler. Paten der 16-jährigen Arta aus Lettland ist die Familie des langjährigen Landtagsabgeordneten Dr. Hans-Ulrich Klose. Die achtjährige Liga aus Lettland darf sich über die Patenschaft von Anna Meuser freuen. „Liga besucht die sechste Klasse der Sekundarschule und lernt Sprachen. Ich habe jetzt von ihr eine Mail bekommen, dass sie sich beim nächsten Treffen mit mir auf Deutsch unterhalten will“, so Egon Schuh.

Für die SOS-Kinderdörfer im Baltikum sammelte Schuh insgesamt 4.700 Euro an Spenden, wobei es zumeist um die Übernahme von Patenschaften für Kinder in aller Welt geht. Wer ein Kind unterstützen möchte, muss mit einem Betrag von etwa 31 Euro im Monat rechnen, bis eine Schul- oder Berufsbildung beendet ist.

Mehr von RP ONLINE