Korschenbroich: Veränderter Bebauungsplan für Drölsholz liegt erneut zur Einsicht aus

Korschenbroich : Veränderter Bebauungsplan für Drölsholz liegt erneut zur Einsicht aus

Wie sich der kleine Ort Drölsholz künftig entwickeln wird, will die Stadt in einem Bebauungsplan regeln. Auslöser für das Aufstellungsverfahren war die Aufgabe der früheren Gärtner Willemsen. Für die rund 4000 Quadratmeter waren zunächst vier Einfamilien- und zwei Sechsfamilienhäuser angedacht. Die Planung wurde nach massiver Kritik aus der Nachbarschaft überdacht.

Der Plan sieht im "Plangebiet" jetzt sechs Einzelhäuser mit jeweils zwei Wohneinheiten in zweigeschossiger Bauweise vor. Neu ist auch das Ausmaß: Der aktuelle Bebauungsplan umfasst nicht nur die ursprüngliche Fläche der Gärtnerei, sondern auch den kompletten Bereich zwischen der Kreisstraße 35 (Drölsholz) und der Straße "Am Fliethbach" - und damit eine Fläche von 28.200 Quadratmetern. Bei der Offenlegung gab's allerdings eine Reihe von Wünschen betroffener Bürger. Sie hatten mit einer Unterschriftenliste angeregt, die Firsthöhe entlang der K 35 auf 9,50 Meter und die "Am Fliethbach" auf zehn Meter zu begrenzen. "Zudem wurde von uns um eine vorgeschriebene Dachausrichtung und die Einschränkung von Dachgauben gebeten", fasste Gerd Cattelaens zusammen. "Ziel dieser Einschränkungen sollte eine akzeptable Garten-zu-Garten-Situation zwischen alten und neuen Nachbarn sein", so die Begründung. Die Verwaltung hat in ihrem Beschlussvorschlag alle diese Einwände zurückgewiesen. Die Begründung: Eine Höhendifferenz von 0,5 bis ein Meter sind in der Höhenwahrnehmung unmaßgeblich. Zudem vertritt das Fachamt die Auffassung: Firstausrichtung, Dachneigungen und Dachgauben sollen nicht weiter eingeschränkt werden.

Grünes Licht dafür gab's jetzt im Ausschuss für Stadtentwicklung, Planung und Denkmalpflege. Die Änderungen machen eine erneute Offenlegung erforderlich. Der Bebauungsplan kann erneut vom 2. bis 23. Oktober im Rathaus eingesehen werden. Auch wenn die jetzige Lösung für die Nachbarschafts-Initiative Drölsholz "ein riesiger Schritt" ist, befürchtet Gerd Cattelaens doch nach wie vor "Überraschungen innerhalb des Gestaltungsspielraums".

(-wi)