Unges Pengste Zu Pfingsten wird in Korschenbroich gebeiert

"Vom hohen Turm es beiert, Unges Pengste wird gefeiert." So heißt es im Korschenbroicher Pfingstlied. Im 500 Jahre alten Kirchturm der Pfarre St. Andreas Korschenbroich schlagen zu Pfingsten nach jahrhundertealtem Brauch Beiermänner die Glocken.

 Im 500 Jahre alten Kirchturm von St. Andreas Korschenbroich beiern Heinz-Theo Kempermann (l.) und Rainer Iven die Glocken zu "Unges Pengst".

Im 500 Jahre alten Kirchturm von St. Andreas Korschenbroich beiern Heinz-Theo Kempermann (l.) und Rainer Iven die Glocken zu "Unges Pengst".

Foto: Reuter
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort