Unges Pengste 2018: Sperrungen und Umleitungen in Korschenbroich

Korschenbroich: Unges Pengste: Sperrungen und Umleitungen

Nötig sind die Maßnahmen wegen des Schützenfestes. Sie dauern bis zum 24. Mai an.

Bevor am Pfingstsamstag, 19. Mai, das Schützen- und Heimatfest "Unges Pengste" startet, wird bereits der Verkehr in der Korschenbroicher Innenstadt anders geregelt. Um für Veranstalter und Besucher einen möglichst reibungslosen Ablauf zu schaffen, sind folgende Änderungen nötig:

Der Matthias-Hoeren-Platz kann seit gestern nicht mehr zum Parken genutzt werden. Dort werden schon das Festzelt und die Schaustellergeschäfte aufgebaut. Der Kirmesplatz wird auch auf die Fahrbahn der Straße An der Sandkuhle ausgedehnt, die seit gestern zwischen der Kreuzung Rheydter Straße / Sebastianusstraße und der Einmündung Willi-Hannen-Straße für den Verkehr gesperrt ist. Auf der Mühlenstraße wird das Teilstück zwischen Am Kuhlenhof/An der Synagoge und der Sebastianusstraße zur Einbahnstraße erklärt. Dort kann der Verkehr von der Willi-Hannen-Straße über die Mühlenstraße bis zur Sebastianusstraße wie gewohnt fließen. Für den Verkehr aus Richtung Sebastianus- und Borrenstraße wird eine Umleitung über die Rheydter Straße und die L 31 eingerichtet. Durch die Einrichtung der Einbahnstraße bleibt die Parkmöglichkeit auf der Mühlenstraße an den Festtagen weitgehend erhalten.

Die bestehende Einbahnstraße Am Kuhlenhof wird aufgehoben, so dass das Ärztehaus auch von der Mühlenstraße erreichbar ist. Die Polizeiwache und die Geschäfte am Matthias-Hoeren-Platz können über die Straße An der Sandkuhle aus Richtung Willi-Hannen-Straße erreicht werden. Jedoch stehen dort in unmittelbarer Nähe von Polizei und Feuerwehr nur 40 Parkplätze zur Verfügung. Diese können mit der Auslage einer Parkscheibe bis zu einer Höchstparkdauer von einer Stunde genutzt werden. Für Fußgänger und Radfahrer ist das Einkaufszentrum problemlos zu erreichen.

  • Pferde im Galopp bei Unges Pengste 2015

Für die Buslinien 016, 021, 029, 031 und 032 sind Umleitungsstrecken vorgesehen. Es sind die Hinweise an den Haltestellen zu beachten. Während der Paradezeiten (sonntags bis dienstags) werden stundenweise Sperrungen und Umleitungen um den Korschenbroicher Ortskern eingerichtet. Besucher können die Parkmöglichkeiten an der S-Bahn-Station nutzen. An verschiedenen Stellen im und rund um den Ortskern werden Halteverbote eingerichtet - etwa zur Sicherung von Busumleitungen und Rettungswegen sowie zum Freihalten von Flächen während der Umzüge und Paraden der Schützen. Die Autofahrer werden gebeten, auf die entsprechenden Schilder und die zeitliche Gültigkeit der Halteverbote besonders zu achten.

Am Mittwoch, 23. Mai, ab 13 Uhr kann der Verkehr dann wieder über die Straße An der Sandkuhle fließen. Nach der Reinigung der Kirmesplatzfläche werden die Parkplätze auf dem Matthias-Hoeren-Platz ab Donnerstag, 24. Mai, im Laufe des Tages wieder freigegeben. Eine genau Uhrzeit dafür kann nicht genannt werden, da die Freigabe von der Reinigung des Platzes abhängig ist.

(cli)