Unges Pengste 2024 Ein Koffer voller Orden und eine Erinnerung an eine besondere Toilettenfrau

Korschenbroich · Das Schützen- und Heimatfest ist viel mehr als Königsparaden, Kult-Partys oder Kirmes. Impressionen von den vielen kleinen Geschichten, die es rund um Unges Pengste gibt.

Korschenbroich: Fotos und kleine Geschichten rund um Unges Pengste 2024 ​
12 Bilder

Verschiedene Impressionen von Unges Pengste 2024

12 Bilder
Foto: Markus Rick

Bereits am zweiten Tag von Unges Pengste 2024 zeigt sich, wie viele unterschiedliche Facetten das Fest hat. So wurde am Pfingstsamstag bis spät in die Nacht im Festzelt noch im Festzelt mit der Band „Tante Käthe“ gefeiert und viele Menschen amüsierten sich Kostenpflichtiger Inhalt auf der Kirmes beim Autoscooter, rasanten Fahrten auf der „Nessy“ oder dem ein oder anderen Getränk.

Und am Vormittag des Pfingstsonntags war das Festzelt erneut gut besetzt beim musikalischen Frühschoppen der Schützen. Friedhelm Pauen hatte einen großen Koffer mitgebracht. Darin die vielen Orden, mit denen einige verdiente Schützen ausgezeichnet wurden. Doch nicht nur sie wurden geehrt: Posthum wurde auch an Latinka Jankovic mit einem großformatigen Foto erinnert. Sie war eine stets hilfsbereite Toilettenfrau an Unges Pengste, die 2023 verstorben ist. Ihr entgegenkommendes Wesen ist vielen Besuchern des Schützen- und Heimatfestes in Erinnerung geblieben.

Das ist aber nur eine von vielen kleinen Geschichten rund um Unges Pengste 2024. Es gibt noch viel mehr davon. Unsere Redaktion zeigt sie in Bildern.

Noch mehr Unges Pengste?

Auf unserer Themenseite halten wir Sie über das gesamte Heimat- und Schützenfest auf dem Laufenden, berichten von den Paraden, den Partys und allem, was sonst so ansteht zu Unges Pengste.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort