Unges Pengste in Korschenbroich: König Rainer Hoppen beim Silberputz

Schützenfest in Korschenbroich : Reimender König begeistert

Unges Pengste: Mit dem Silberputz beginnen die Korschenbroicher Festtage. König Rainer Hoppen überzeugte dabei mit einem besonderen Vortrag.

Einen reimenden König, der seine Festfreude in Versen ausdrückt, hatten die Korschenbroicher noch nie: So war die Begeisterung groß, als Sebastianer-Majestät Rainer Hoppen die versammelten Offiziere und Vorstände beim Silberputz mit einem Festvortrag in plattdeutscher Mundart beglückte. Zitat: „Ech wor werklich baff, als minn Frau said, scheet emm eraff.“ Damit verriet er, dass seine Frau den Ausschlag gegeben hatte, den Vogel abzuschießen.

Am Wochenende nun amtiert Hoppen als König der Sankt-Sebastianus-Bruderschaft. Sein geputztes Silber überreichte ihm Juwelier Armin Kloeters, der als königlicher Silberputzer auch Junggesellen-Majestät Michael Baues zu Diensten war. Mit dem Silberputz beginnen die Korschenbroicher Festtage. Die Präsidenten Peter Schlösser und Steffen Cremer gaben sich zuversichtlich, dass es Schützenwetter geben wird: Nicht zu warm und trocken. Es gibt aber auch einen Notfallplan bei einer möglichen Sturmwarnung. Die Fahrzeughalle der Feuerwehr wäre ein sicheres Notquartier. Auf „Grün“ steht im Festzelt die erste Schützen-Ampel, die nach den Entwürfen von Sascha Bonnes ausgestattet wurde.

Um 14 Uhr startet die Kirmes auf dem Matthias-Hoeren-Platz, um 18 Uhr folgt der Faßanstich mit Bürgermeister Marc Venten. Die erste Kultparty mit der Remember Band beginnt um 20 Uhr, das Feuerwerk wird um 22.45 Uhr abgebrannt.

(NGZ)
Mehr von RP ONLINE