1. NRW
  2. Städte
  3. Korschenbroich

Korschenbroich: Überfall auf Tankstelle: Frau mit Pistole bedroht

Korschenbroich : Überfall auf Tankstelle: Frau mit Pistole bedroht

Ein Unbekannter hat am Freitagabend eine Tankstelle in Korschenbroich überfallen, die Angestellte mit einer Schusswaffe bedroht und die Tageseinnahmen geraubt. Was war passiert?

Gegen 19.10 Uhr betrat ein maskierter Mann den Verkaufsraum der Tankstelle an der Robert-Bosch-Straße. Wie die Polizei mitteilt, bedrohte der Unbekannte die Angestellte mit einer Schusswaffe und forderte die Herausgabe von Geld. Anschließend flüchtete er zu Fuß in unbekannte Richtung. Die sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen verliefen ergebnislos.

Zur Beschreibung des Täters ist bekannt: Er ist etwa 20 bis 25 Jahre alt, etwa 1,75 Meter groß und hat eine schlanke Gestalt. Zur Tatzeit trug er eine dunkle Kapuzenjacke und war mit einem dunklen Schal maskiert. Die Beute wurde in einer Plastiktüte abtransportiert. Die Polizei fragt nun, wer zur Tatzeit im Bereich der Robert-Bosch-Straße verdächtige Beobachtungen gemacht hat. Hinweise nimmt die Polizei unter % 02131 3000 entgegen.

Zu einem weiteren Tankstellenüberfall im Kreisgebiet kam es dann am Samstag in Grevenbroich-Noithausen. Der Überfall auf die Tankstelle des Real-Marktes ereignete sich kurz vor 19 Uhr. Dort traten zwei mit Motorradhelmen maskierte junge Männer an das Kassenhäuschen heran und bedrohten die Kassiererin mit einer Pistole. Die 50 Jahre alte Angestellte händigte den Täter, ohne Widerstand zu leisten, die Einnahmen aus der Kasse aus.

Ob ein direkter Zusammenhang zwischen dem Raubüberfall von Freitag in Korschenbroich und dem am Samstag in Grevenbroich besteht, wird aktuell von der Polizei weder bestätigt noch ausgeschlossen. "Das können wir noch nicht sagen", erklärte Heinz-Dieter Sieben gestern für die Kreispolizeibehörde auf Anfrage unserer Zeitung. "Die Ermittlungen dauern noch an."

(RP)