Korschenbroich: Schützenfest mit jüngstem König

Korschenbroich: Schützenfest mit jüngstem König

Die St. Sebastianus Bruderschaft Steinforth-Rubbelrath lädt ein.

Mario Esser hat einen Rekord geschafft. Mit seinen 24 Jahren ist er der jüngste Schützenkönig der St. Sebastianus Bruderschaft Steinforth-Rubbelrath. An seiner Seite regiert seine Partnerin Raphaela Sieben. Ebenfalls unterstützen ihn die Minister Dominik Beckers mit Anke Kremer, Marco Esser mit Katja Brings und Patrick Klann mit Christina Heymann. Mario Esser kommt gebürtig aus dem Doppeldorf und ist langjähriges Mitglied der Bruderschaft.

Bereits 1999 marschierte er mit seinen zwei Ministern Dominik und Patrick in den Reihen der Edelknaben. Anschließend wurde im Oktober 2006 der jetzige Königszug "Janz wat Feines" gegründet, der im darauffolgenden Schützenfest seinen ersten Auftritt feiern konnte. Der König zählte zu den Gründungsmitgliedern des Grenadierzuges.

  • Bürger-Schützenfest : Neusser Schützen dürfen feiern

Die Majestät ist gelernter Bankkaufmann und arbeitet derzeit im Finanz- und Rechnungswesen. Zusätzlich widmet er sich seinem berufsbegleitenden Studium der Betriebswirtschaftslehre. Königin Raphaela Sieben ist 25 Jahre jung und kommt aus Wallrath. Als Übungsleiterin des TV Steinforth-Rubbelrath stand sie aber bereits früh mit dem Doppeldorf in Kontakt. Sie ist Groß- und Außenhandelskauffrau. Durch die "Janz feinen Weiber" ist die Königin bereits einige Jahre im Schützenwesen der Steinforth-Rubbelrather aktiv.

Der Jungkönig heißt Florian Sagebiel, ist 21 Jahre alt und seit 2002 aktives Mitglied in der Bruderschaft im Jägerzug Steefeder Jäger. Zusammen mit seinen Ministern, Felix Wildschütz und Andreas Daumen, freut er sich auf das Schützenfest. Los geht es Freitag um 18 Uhr mit dem Maisetzen. Am Samstag findet um 18.15 Uhr der Festgottesdienst statt. Sonntag steht um 16 Uhr die Parade an. Um 19.30 Uhr werden die Jubilare geehrt. Am Montag beginnt um 11 Uhr der Klompenball und um 17.15 Uhr die Parade. Der Königsehrenabend steht um 20 Uhr auf dem Programm. Die Parade am Dienstag beginnt um 18.15 Uhr.

(cli)
Mehr von RP ONLINE