Korschenbroich: Schützen wechseln Präsidenten

Korschenbroich: Schützen wechseln Präsidenten

Die Pescher Schützen haben Christoph Türks gestern zum Nachfolger von Markus Bommes gewählt. Bommes legte nach 28 Jahren sein Präsidentenamt nieder. Neu an der Spitze der Katharina-Bruderschaft ist Andreas van de Kraan.

In der Rolle des Präsidenten durfte Marc Venten gestern ein letztes Mal die Glocke läuten. Mit der Bimmel sorgte der scheidende Chef der St.-Katharina-Junggesellen-Bruderschaft in der Gaststätte Schmitten am Hannenplatz für Ruhe — und erteilte dem Präses, Pfarrer Frank Josef van de Rieth, das Wort. Der begrüßte den "harten Kern" der Bruderschaft, der mit 114 von 300 Stimmberechtigten den Wechsel an der Spitze begleitete und vollzog. Denn nach zwölf Jahren Präsidentschaft ist der inzwischen verheiratete Venten mit 31 Jahren laut Satzung zu alt für das Spitzenamt der Junggesellen.

Präses übergab das Kreuz

Der gestern zum Nachfolger erkorene Andreas van de Kraan ist ebenfalls verheiratet. Van de Rieth nahm Venten das 28 Gramm schwere Anno Santo Kreuz ab und legte van de Kraan das vom Papst gesegnete Kreuz um. Der neue Präsident ist 26 Jahre alt und arbeitet als Gruppenleiter der Hephata Werkstätten in Mönchengladbach. Der frisch Gewählte, der in diesem Jahr gleichzeitig als Minister des Königs Bernd Scheufeld fungiert, dankte den Schützen. Bruderschaft stehe für Gemeinschaft, und so fürchte er nicht um die Zukunft der mehr als 300 Jahre alten Junggesellenbruderschaft. Van de Kraan zur Seite steht als Vizepräsident Tom Wyen.

"Verändern wollen wir nicht viel. Vielleicht ein bisschen moderner werden", meinte der neue Präsident. Dann ging es aber in der Gaststätte Schmitten doch ganz traditionsgemäß weiter mit den Vorbereitungen für das Schützenfest an Pfingsten. Mit "De I-Dötzkes" und "De Äck eröm" werden an Unges Pengste zwei neue Züge der St.- Katharina-Junggesellen-Bruderschaft mit durch die Straßen ziehen.

  • Korschenbroich : Bruderschaft baut Spitze um und plant Feuerwerk

Im Eilschritt ging Präses van de Rieth dann zur Gaststätte Deuss nach Pesch, wo Markus Bommes (54), 20 Jahre lang Präsident und 28 Jahre im Vorstand der Donatus-Bruderschaft, sein Präsidentenamt zur Verfügung stellte. Einstimmig gaben 110 von 180 aktiven Schützen Christoph Türks (29) ihre Stimme und wählten den Pescher zu Bommes' Nachfolger.

Bommes hatte 1990 sein Amt von Heinrich Mühlen übernommen. Der Bau des neuen Schützenplatzes am Eichengrund, das 75-jährige Bestehen der Bruderschaft und die Gründung des Caritativausschusses fiel in die Amtszeit Bommes', der ohne Gegenstimme zum Ehrenpräsidenten gewählt wurde. Souverän führte Christoph Türks, der wie sein Vize Johannes Kronen (42), stolz das Anno Santo Kreuz trug, durch die Versammlung. Türks ist seit 1993 in der Bruderschaft und arbeitet als Betriebswirt in einem Holzgroßhandel. Im Mai wird er 30, heiratet Julia Reipen, die er als König im Festzelt in Liedberg kennen lernte.

Als neuer Zug wird in Pesch am ersten Oktoberwochenende der Schützenzug "Lott Jonn" erstmals zum Regiment gehören.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Aus den Schatztruhen der Schützen

(RP)