Korschenbroich: Schützen stellen neue Festschrift vor

Korschenbroich: Schützen stellen neue Festschrift vor

Die Krönung von Severin Baumeister am 13. Juni ist für die 150 Jahre alte St. Sebastianus-Bruderschaft der geeignete Anlass, die von Michael Götzen erstellte Festschrift zu präsentieren. 2000 Exemplare werden gedruckt.

Für die St. Sebastianus-Bruderschaft hat der Countdown für die nächsten Etappen ihres Jubiläumsjahrs begonnen. In der dritten Mai-Woche soll die in 2000 Exemplaren erscheinende Festschrift zum 150-Jahr-Jubiläum vorliegen. Offiziell vorgestellt wird das 140-seitige Festbuch, das insgesamt gut 100 Seiten Text und Fotos zur Historie der Sebastianer bietet, bei der Frühkirmes am Samstag, 13. Juni. Achim Larghi, der sich ums Layout ebenso wie um den Druck gekümmert hat, sagt: "Ich arbeite schon länger für die Bruderschaft, ob es nun um Anzeigen, Briefbogen oder Schilder geht." Er ist selbst Mitglied bei den Sebastianern. Auch bei der Werbung und Plakatgestaltung unterstützt Larghi die Bruderschaft in ihrem Jubiläumsjahr. Schon vor einigen Jahren hat er die Stadtbroschüren für Korschenbroich und Dormagen entwickelt.

Brudermeister Josef Schnock dankt neben Achim Larghi allen, die mit zum kostenlosen Erscheinen der Chronik beigetragen haben. Im gesamten Stadtgebiet soll sie "großräumig verteilt werden", kündigt Josef Schnock an, der dabei vor allem Behörden, Geschäfte und Banken im Auge hat. Autor der Festschrift ist Michael Götzen, der für ihre Erstellung prädestiniert war wie kein anderer. Nicht allein, dass aus seiner Feder bereits die Chronik zum 125-Jahr-Jubiläum 1990 stammt. Götzen ist zudem seit 1988 Schriftführer der Sebastianer, was angesichts der von ihm geführten Protokolle für eine überaus günstige Quellenlage bürgte.

Michael Götzen, der 2007 auch die Festschrift für den TuS 07 Liedberg verfasste, hat in den vergangenen zwei Jahren sein eigenes Werk von 1990 fortgeschrieben und sich dabei vor allem dem Verhältnis von Bruderschaft und katholischer Kirche gewidmet. Mit dem hatte sich schon zu Jahresbeginn eine Ausstellung in der Schlosskapelle beschäftigt.

Durch die faktische Auflösung der Pfarrgemeinden in der Gemeinschaft der Gemeinden sei "eine sehr schwierige Lage"entstanden, nennt Michael Götzen einen das vergangene Vierteljahrhundert prägenden Aspekt. Präsentiert wird die Festchronik anlässlich der Krönung von Jubiläumskönig Severin Baumeister und seiner Königin Vera Beuels. Als Minister werden ihnen Georg Schütze und Friedel Schwatze zur Seite stehen. Aus dem Trio wird mit der Krönung am 13. Juni ein wahrhaft "königliches Dreigestirn", waren Schütze und Schwatze doch bereits in den Jahren 2010 und 2012 Könige der Jubiläums-Bruderschaft.

In Regie von Severin Baumeister und der Königszüge "Jägerstolz" und "Wildschweine" wird am Samstag, 11. Juli, in der Vorburg des in der Restauration befindlichen Liedberger Schlosses ein Schützenbiwak veranstaltet, zu dem alle Einwohner sowie Gäste aus der Umgebung eingeladen sind. Das restaurierte Schloss ist übrigens auch das Bildmotiv des Festansteckers der Bruderschaft. Den Stecker zum Jubiläum gibt es auf allen Veranstaltungen der Bruderschaft für drei Euro.

(RP)