1. NRW
  2. Städte
  3. Korschenbroich

Korschenbroich: Schloss Dyck macht schlau

Korschenbroich : Schloss Dyck macht schlau

Hogwarts liegt gleich um die Ecke. Zumindest bei der Zauberrallye, an der Kinder rund um das Wasserschloss teilnehmen können. Das breitgefächerte Bildungsprogramm hat für jeden Geschmack etwas zu bieten.

Jüchen Mit Feuereifer wandeln die Kleinen mit Eva Bongartz auf den Spuren des Zauberlehrlings Harry Potter. Der Wald neben Schloss Dyck wird dann zum "Verbotenen Wald" und die Schafe an der Kastanienallee müssen für das Fach "Pflege magischer Geschöpfe" herhalten. Wenn es um die Bildungsarbeit der Stiftung Schloss Dyck geht, ist die Sozialpädagogin kreativ. Bereits während der Landesgartenschau 2002 entstand die Idee des "Grünen Klassenzimmers", das noch heute Kern des Bildungsangebotes ist. Doch die Palette ist stetig größer geworden. Alle Veranstaltungen funktionieren nach drei Grundprinzipien: Die Kinder sollen die Natur selbst erspüren, der außerschulische Lernort soll sie zum lebenslangen Lernen animieren und für ihre Erfahrungen sollen sie eine persönliche, individuelle Ausdrucksform finden.

"Damit Schloss und Park erhalten bleiben, muss bei den Menschen ein Bewusstsein für ihren Wert geschaffen werden", weiß Jens Spanjer, Geschäftsführer der Stiftung. Daher seien schon die Schulkinder ein wichtiges Zielpublikum. Wie die Kinder, aber auch die erwachsenen Besucher, ganz nebenbei Wissen vermittelt bekommen, stellten Bongartz und Spanjer jetzt vor.

  • Schloss Burg soll in neuem Glanz
    Wahrzeichen : Ausflugsziel Schloss Burg
  • Jens Spanjer ist geschäftsführender Vorsitzender der
    Besuche im Park sind weiterhin möglich : Dycker Schlossfrühling erneut abgesagt
  • Das Ordnungsamt musste bei den Tulpenfeldern
    Ansturm am Sonntag : Ordnungsamt räumt Tulpenfeld in Grevenbroich

Grünes Klassenzimmer Schulklassen aller Schulformen und aller Altersstufen können Schloss Dyck als Lernort nutzen. Ein Klassiker ist das Lehmhüttenbauen im Miscanthusdorf (April bis Oktober). Von Ende Mai bis Juni können Schüler beim Schafe scheren dabei sein, ganzjährig dürfen sie die Wolle der Tiere verarbeiten. Neu ist zum Beispiel der Kurs "Fürst Joseph und sein Park", bei dem die Landschaftsarchitektur im Vordergrund steht. Die Angebote kosten zwischen drei und sieben Euro pro Kind, Beratung und Anmeldung bei Eva Bongartz.

Klettergarten Verantwortung, Selbstüberwindung und Selbstvertrauen - im Tief- und Hochseilgarten machen Kinder ab dem dritten bzw. fünften Schuljahr vielfältige Erfahrungen. Nur für Gruppen von April bis Oktober (Kosten: ab 90 Euro), 021816012086.

Kindergeburtstag Möglich sind Geburtstagsfeiern für Gruppen bis zu 15 Kindern. Ob bei einer aufregenden Schlossrallye, die den Geheimnissen und der Geschichte der barocken Anlage auf den Grund geht, beim Schnitzen von Bambusflöten oder dem Pressen von leckerem Apfelsaft - die Kleinsten können was erleben (Kosten: 30 bis 90 Euro).

Ferienprogramm In den Osterferien steht für maximal 40 Schulkinder ab sechs Jahren wieder der Spaß im Vordergrund. Los geht es am Dienstag, 25. März, 11 bis 15 Uhr, der letzte Termin ist Freitag, 28. März. Für fünf Euro werden die Kinder beim Spielen im Park betreut, basteln und knobeln zusammen.

(RP)