1. NRW
  2. Städte
  3. Korschenbroich

Rochusfest in Lüttenglehn begeistert die Gäste

Rochusfest in Lüttenglehn : Schützenfest in Lüttenglehn sorgt für Trubel im Dorf

Eine generationsübergreifende Sommersause feierten die Dörfler mit ihrem Rochusfest, Königs-Hahneköppen inklusive.

Am Wochenende stand das sonst so liebliche, 630 Einwohner zählende Dorf Lüttenglehn quasi Kopf. Denn es wurde Rochusfest gefeiert. Präsident Thomas Brendel resümierte Sonntagabend hoch zufrieden: „Sehr gute Stimmung, viele Gäste, sogar drei Bewerber für das Königsamt und unser ehemaliger Schriftführer wurde für 28 Jahre dieser Tätigkeit zum Ehrenmitglied ernannt – eine sehr seltene Ehrung!“

Seit sich die vielen Personalfragen im Vorstand des veranstaltenden Heimatvereins zu aller Zufriedenheit geklärt hatten, können die Lüttenglehner nun wieder langfristig mit kreativ und liebevoll gestalteten Festen wie der traditionellen Hahnenkirmes rechnen, die ein gemütliches und herzliches Fest für die ganze Familie ist. Bei den Abendveranstaltungen gingen die Partyband „Xist“ und die Liveband „Die Kleinenbroicher“ prima aufs Publikum ein - und was will man mehr.

Start des Wochenendvergnügens war Samstagmittag, als Punkt 12 Uhr durch das Artilleriecorps „Alte Kameraden“ Kapellen eingeböllert wurde. Alte Lüttenglehner erinnerten sich: „Das erste Mal wurde bei uns 1975 eingeböllert – eine Idee von unserem damaligen Hahnenkönig und jetzigen Ehrenpräsidenten Willi Oerdinger. Und seitdem kommt jedes Jahr immer die gleiche Kanone aus Kapellen.“ Gegen 13 Uhr gelang es Korschenbroichs Bürgermeister Marc Venten mit dem zweiten Schlag, das erste Fass Altbier zu öffnen. Und da die Kinder von Lüttenglehn eine große Rolle im Dorfleben spielen, mussten sie nicht warten sondern es gab danach erst einmal die Krönung der Lüttenglehner Kindermajestäten, die im Mai per Losentscheid ermittelt worden waren: Der siebenjährige Elias Bartusch ist Kinderkönig und seine Minister sind Jonas Girmes und Finian Dietrich (beide sechs). Gleich anschließend startete die Kinderbelustigung mit abwechslungsreichen Spielen und schönen Preisen. Organisiert wurde das von Tina Girmes und ihren „Lötteglehner Mädche“, die sich auch für den beliebten Kinderschützenzug verantwortlich zeigen. Zum Gaudi aller durften auch Erwachsene das Mohrenkopf-Wettessen mit exerzieren. Die Partner der „Lötteglehner Mädche“ sind sind die „Lötteglehner Boschte“, die mangels Zugehörigkeit von König Jakob I. Dahmen und seiner Königin Monika zu einem Zug die Pflichten des Königszuges prima bewältigt hatten.

Eine der schönsten Überraschungen war dann das Königs-Hahneköppen: Denn dafür gab es nicht nur einen, sondern gleich mehrere, ernst zu nehmende Bewerber.