Korschenbroich: Pescher planen Fest-Neuauflage

Korschenbroich: Pescher planen Fest-Neuauflage

Die Dorfgemeinschaft organisiert wieder ein Familien- und Sommerfest.

Eines wurde auf der Mitgliederversammlung im Haus Schellen ganz schnell deutlich: Die Pescher Dorfgemeinschaft ist stets sehr aktiv und hat sich für das Jahr 2018 noch einiges vorgenommen. So fördert sie beispielsweise Projekte in ihrem Ortsteil. Jeweils 500 Euro gingen an das Jugendheim "Exit", an den Caritativausschuss der Bruderschaft, an die Katholische öffentliche Bücherei sowie an den Förderverein der Kindertagesstätte.

Zudem hatte die Dorfgemeinschaft im vergangenen Jahr erstmals das Familien- und Sommerfest auf dem Gelände der Grundschule organisiert. "Die Resonanz war gut, obwohl das Wetter eher schlecht war", erklärte der Vorsitzende Thomas Türks. Am Samstag, 16. Juni, soll es eine Neuauflage geben. Erwartet wird "Jünter", das Maskottchen von Borussia Mönchengladbach. Es kommt auf Vermittlung von Thomas Weinmann, auch als "Tower" bekannt, der in Pesch lebt und als Fan-Beauftragter für die Borussia arbeitet.

Neu eingeführt wird das "Kuhfladenbingo". Jedes der fünf Euro teuren Lose bezieht sich auf ein bestimmtes Feld. Wenn die Kuh in eines dieser Felder einen Fladen setzt, bekommt der Teilnehmer mit dem passenden Los 500 Euro. Neben Geldgewinnen ist aber auch die Tatsache Anreiz genug, dass man auf dem Fest alte Bekannte wiedersehen kann. Es ist für alle Altersklassen gedacht. Das Thema "Bouleplatz" wurde endgültig mangels Interesse abgehakt. Die Dorfgemeinschaft hat aktuell gut 250 Mitglieder und bei Facebook 189 Follower.

Glatt gingen die Vorstandswahlen über die Bühne, für ausscheidende Mitglieder wurden neue Kandidaten aufgestellt, die auch ohne Gegenstimmen gewählt wurden. Der langjährige Kassierer Josef Kamp hatte bereits angekündigt, nicht länger für dieses Amt zur Verfügung zu stehen. Der neue Kassierer heißt Stefan Nickel. "Er ist Steuerberater und für dieses Amt wie geschaffen", sagte Türks. Nickel war bislang Beisitzer. Lena Nilgen gab ihr Amt als Schriftführerin ab an Heiko Crysandt. Marianne Kamp kandidierte nicht erneut als Beisitzerin, zu neuen Beisitzern wurden Yasmin Bittermann und Lena Nilgen gewählt.

(barni)